Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Dienstag, 22. Juli 2014

Feuer und Glas - Die Verschwörung


Und weiter geht´s mit der Wasser- und Feuermagie, der Liebe und der Freundschaft *-*


Konstantinopel im Jahr 1509: Milla, das Mädchen, das über die Kräfte des Feuers gebietet, und Luca, der Junge, dessen Familie zu den Wasserleuten gehört, suchen in der sagenumwobenen Stadt am Bosporus Millas Vater Leandro. Doch als sie ihn endlich finden, kann er sich an nichts erinnern. Nicht an sein früheres Leben und nicht an Milla. Milla ahnt, dass sie selbst und ihre Liebe zu Luca in höchster Gefahr sind, wenn es ihr nicht gelingt, das dunkle Geheimnis um Leandro zu lüften…


Und auch in diesem zweiten Band hat Frau Riebe eine magische und liebevolle Welt rund um das junge Paar Milla und Luca ausgearbeitet. Mehr denn je brauchen sie sich - Luca steht der dickköpfigen Milla immer wieder zur Seite und beschützt sie und diese hilft Luca er selbst zu sein. Schön war das Zusammenspiel bekannter und neuer Charaktere... Und so sind auch Millas Feind aus Venedig sowie der gefangene Marco wortwörtlich wieder an Bord. Wie auch sein Vorgänger waren die Ereignisse ruhig und es gab wenig Überraschungen.


Ein ruhiger, nicht aber handlungsarmer Roman über Magie, Liebe, Konstantinopel und die Freundschaft. Sehr berührend und -wie immer bei Brigitte Riebe- sehr überzeugend!

Genial an dem Cover ist, dass es das erste Cover exakt ergänzt. Setzt man beide zusammen, sieht man im Hintergrund von Milla und Luca ein Stadt... Wow, tolle Idee! Auch sonst passt es gut zu dem des ersten Bandes - denn nun schauen sich Milla und Luca an. Aber irgendetwas fehlt noch und so ist das erste etwas schöner.



Inhalt:
Cover:


Wart ihr schon mal in Konstantinopel, bzw. dem heutigen Istanbul? Ich möchte da unbedingt hinreisen...


0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)