Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Dienstag, 25. November 2014

{R} Priestergabe



Titel: Priestergabe
Autor: Isabelle Wallat
Verlag: Merquana Verlag
Genre: Contemporary Fantasy
Format: eBook
Seitenzahl: 264
Reihe: 1/3




Huih... noch ein Leserunden- Exemplar! Zu allererst sei gesagt: Danke an die liebe Autorin Isabelle Wallat, die (im Gegensatz zum Verlag) die Leserunde die ganze Zeit über betreut hat und uns immer bei Fragen zur Seite stand ;)


Das Leben von Maddy verläuft in ruhigen Bahnen, obwohl ihr Freund gerade erst Schluss gemacht hat. Doch als Maddy während einer Sonnenfinsternis eine Vision aus einem früheren Leben hat, beginnt für sie ein Abenteuer, das ihr Leben schon sehr bald auf den Kopf stellen wird. Ihr Weg führt sie nach Schottland, wo sie auf den mysteriösen und gut aussehenden Darvin trifft, der mehr über sie und ihre Vergangenheit zu wissen schient, als er preisgeben will. Aber was verbirgt er? Was weis er über sie? Außerdem wird sie das Gefühl nicht los, das jemand hinter ihr her ist. Jemand der nicht menschlich ist. Die wichtigste Regel für Maddy lautet ab jetzt jedoch: Wenn dein früheres Leben dich einholt, wappne dich gegen jene, die es noch mitbringt.


 
Ja...wo fange ich an? Vielleicht bei der Grundidee von Maddy und ihrer "Priestergabe", sowie dem Kampf gegen Dämonen. Die ist gelungen und originell. Viel mehr positives habe ich leider nicht zu berichten, was aber primär am Verlag und nicht an der Autorin liegt.

»Das Schicksal hatte einen miserablen Sinn für Humor.«

Der Roman wimmelt nur vor Rechtschreibfehlern - wer hat denn da bitte das Lektorat durchgeführt??? Schrecklich! Die ständigen Rechtschreib- und Grammatikfehler, die Wiederholungen und simplen Satzstrukturen stören den Lesefluss gewaltig! Kann ja beim Schreiben passieren, aber das DARF nicht in der fertigen Version drin sein.

»Mein Leben glich weiter einem Schauerroman. Nur, dass es für mich wohl noch kein Happy End gab.«

Und auch der Inhalt müsste "nachkorrigiert" werden - oftmals sind Passagen unlogisch, zu übereilt oder wichtiges Hintergrundwissen fehlt... 100 bis 200 Seiten mehr hätten der Geschichte wirklich gut getan!


Lob an die Autorin für die Idee, denn die Idee war gut, allerdings hatte man echt das Gefühl, dass dieses Buch noch nie ein Lektorat gesehen hat! TADEL an den Verlag, der auch nur ein einziges Mal an der Leserunde teilgenommen hat - warum wurde diese dann veranstaltet?! Billige Werbung??? o.O


Ich vergebe gut gemeinte 2/5 Anker



Lob auch an den Designer/ die Designerin: Das Cover ist wirklich wuuuuuuuunderschön!!!!!!!!! *-*

Den Titel finde ich wirklich passend gewählt und die nächsten Bände sollen das Wort "Priester" ja auch im Titel haben...


Ich vergebe 5/5 Anker


Ist euch das auch schon einmal passiert - ein Buch mit grottemschlechtem Lektorat? Wann, wo und was habt ihr gemacht?





0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)