Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Dienstag, 30. September 2014

[Gewinnspiel] Der Arena Verlag hat Geburtstag!


Der Arena Verlag feierte am 19. September seinen 65. Geburtstag – und zu diesem Anlass liegen ein paar tolle Überraschungsbuchpakete für Buch-Blogger bereit. Was du als Buchblogger, Bücherfreund oder Literaturliebhaber dafür tun musst? Blog’ deinen Lieblingsbuchtrailer! Mit deiner Teilnahme kannst du außerdem Teil des ersten Buchtrailer-Blogger-Netzwerks für Blogger-Aktionen und Austausch rund um Buchtrailer werden.



Blog deinen Lieblings-Buchtrailer des Arena Verlags!


Dieses Frühjahr und Sommer hat der Arena Verlag mit einigen Buchtrailern auf seine Neuerscheinungen neugierig gemacht. Kennst du die spannenden Trailer zu „Stigmata“, „Paladin Project“, „Die Insel“, „Herz aus Glas“, „Das Buch aus Blut und Schatten“ und ganz neu „So rot wie Blut“?

Sage uns, welches davon dein Lieblingstrailer ist!



Unter allen Teilnehmern verlost der Arena Verlag tolle Preise:
als Hauptpreis 1 Überraschungs-Buchpaket aus 3 Büchern deiner Wahl des neuen Herbstprogramms 2014 und lustigen Giveaways
und 9-mal jeweils 1 Buch deiner Wahl aus dem Herbstprogramm.


Hier kannst du schon mal durch die neuen Herbstbücher stöbern: -> klick <-

Und so nimmst du teil:

1. Wähle aus den folgenden sechs Trailern deinen Favoriten. Alle Trailer findest du auch auf dem YouTube-Kanal des Arena Verlags.

2. Binde deinen Lieblingstrailer in einen Blogbeitrag oder in die Seitenleiste deines Blogs ein. Verwende dafür einen Embed-Code aus der LitVideo Trailer-Datenbank oder von YouTube. Eine kurze Begründung, was dir gerade an diesem Trailer und/oder Buch so gut gefällt, wäre natürlich schön.

3. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Lieblingsbuchtrailer Arena Verlag“ mit deinem Namen, dem Namen deines Blogs und einem Link zum Blogbeitrag an gewinnspiel@litvideo.de. Und schon nimmst du an der Verlosung teil.


4. Jetzt heißt es Daumen drücken! Eine Einsendung ist bis einschließlich 03.10.14 möglich.


Nach Teilnahmeschluss werden die Gewinner von LitVideo informiert. Da die fleißigen Arena-Verlagsmitarbeiter vom 06.-12.10.2014 auf der Frankfurter Buchmesse sein werden, können die Preise erst in der Woche ab dem 13.10. verschickt werden. Alle Gewinner, die nach Frankfurt kommen, können sich ihren Gewinn auch gerne am Stand des Arena Verlags in Halle 3.0 Stand E 107 aussuchen. Die Verlagsmitarbeiter freuen sich auf euch!

--- > Das ist eine super Aktion, an der ich natürlich auch teilnehme. Und das ist mein Lieblingstrailer:



Dieser Trailer hat mir am besten gefallen, da er so mysteriös war. Außerdem habe ich das Buch auch schon gelesen und mich absolut in diesen Auftakt zur Trilogie verliebt!!!

Aber die anderen Trailer waren auch toll - die Bücher sind jetzt auch auf meiner Wunschliste gelandet :P


*däumchendrück*

Sonntag, 28. September 2014

Zitat zum Sonntag # 7


Heute habe ich dieses schöne marrokanische Sprichwort gelesen: "Bei allem vertraue auf Allah, aber binde erst dein Kamel an." und habe mich dann entschieden euch die -ebenfalls schönen- Zitate asu "Marrakesh Nights" von Heike Abidi vorzustellen. (Achtung: Die Seitenzahlen sind ebook- Angaben, also nicht wundern, falls ihr die Zitate nicht findest xD)


"Pechvogel darfst du dich erst nennen, wenn du Sargmacher bist und die Menschen aufhören zu sterben." (S. 24)

"Das klingt dann ungefähr so: "Blablabla Satellitenschüssel blablabla Dauerauftrag blablabla Weihnachtsbaum blablabla Elternsprechtag blablabla Hauptbahnhof..." (S. 59)

"Ist heute internationaler Wink-und-Wedel-Tag? Vielleicht denkt der Kerl ja auch an ein sportliches Highlight. Welche Disziplin wohl zu ihm passen würde? Vielleicht Schwimmen, wenn man auf seine Figur schaut..." (S. 63)

"Himmel! Jetzt reden die schon übers Wetter. Wie Rentner, denen außer Krankheiten, Witterung und Klatsch über die Nachbarschaft keine anderen Gesprächsthemen einfallen." (S. 65)


""Sollte mich jemals interessieren, was du dazu meinst, schicke ich dir ´ne SMS", lasse ich ihn abblitzen. "Vergiss nicht, wir sind hier im dunklen Afrika: Buschtrommeln tun´s auch", gibt Jamil zurück." (S. 70)


""[...] Nicht zu vergessen: auf die Liebe!" "Und was ist mit "Ich will mit Kerlen nichts mehr zu tun haben"?, lacht Maja. "Man wird ja wohl seine Meinung ändern dürfen..."" (S. 171)





Donnerstag, 25. September 2014

Donnerwetter # 12



Hallo! Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr diese "Follow me on" - Buttons auf eurem Blog einfügen könnt!


Hier findet ihr erstmal den gesamten Code, den ihr in einem "HTML/Javascript" - Feld einfügt (-> Layout).

So... den könnt ihr nun bearebiten, indem ihr eure Links eingebt (da, wo LINK steht), nicht benötigte Buttons entfernt, etc. Ihr könnt auch die Buttons ändern (einfach einen anderen Bilderlink einfügen) oder die Ausrichtung ändern. (buttom/ top, left/ right, usw.).

Ich hoffe, das war verständlich ;)

Bei Fragen, einfach Kommentar!!! ♥

Dienstag, 23. September 2014

{R} Everflame ~ Feuerprobe



Titel: Feuerprobe
Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
Genre: Fantasy
Format: Hardcover
Seitenzahl: 480
Reihe: 1/3

  



Endlich wieder Josephine Angelini!!! ♥♥♥ Everflame - die Hexentrilogie ;)


Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. 

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.

Sonntag, 21. September 2014

Zitat zum Sonntag # 6


Und ein weiterer Zitatsontag! Diesmal mit Zitaten aus dem Buch "Sonea - Die Königin" von der australischen Autorin Trudi Canavan!

"Und was soll sich oberflächlich geändert haben?" Der Elyner stand auf und deutete mit einer Hand in Dannyls Richtung. "All... das." Mir schwinden die Sinne angesichts der Klarheit deiner Ausdrucksweise", entgegnete Dannyl. (S. 168)

Achati brachte ihn mit einem Kopfschütteln und einem Finger auf seinen Lippen zum Schweigen, und die Hand an Dannyls Kinn glitt hinter seinen Hals und zog ihn zu einem Kuss herunter. Dan war sein Mund an Dannyls Ohr. "Tut das nicht, oder du wirst dich selbst erinnern, dass wir ein brutales Volk sind. Erlaube mir, dir zu zeigen, dass wir nicht alle grausam und herzlos sind." (S. 344/345)

Lorkin schüttelte den Kopf und seufzte. "Was?" "Die mächtigsten Frauen in Sachaka, und was tun sie? Verschwenden ihre Zeit mit Tratsch und Kuppelei. Au!" Er rieb sich den Arm, wo sie ihn geschlagen hatte. (S. 364)

"Vielleicht sollte ich das umformulieren. Wäre es akzeptabel für Euch, wenn ich geschieden würde?" Er beugte sich dichter vor, und sie wandte sich ihm zu. "Wenn niemandes Meinung zählte, würdet Ihr mich dann wollen?" Er sah ihr direkt in die Augen. Es würde nicht leicht sein, ihn zu belügen. Sie zögerte, dann öffnete sie den Mund, um es zu versuchen. Aber die Worte kamen nie heraus, weil er sie plötzlich küsste. [...] Es war, das musste sie zugeben, ein sehr guter Kuss. Sie war enttäuscht, als er endete, obwohl sie ein wenig atemlos war. [...] "Du hast das die ganze Zeit über geplant. Du ränkeschmiedender, manipulativer..." "Immer für eine gute Sache", unterbrach er sie. Dann küsste er sie abermals. (S. 587/588)



Freitag, 19. September 2014

OMG! Buchgewinn!

Hey und hallo... das MUSS ich euch erzählen... bin gerade soooooooooo glücklich!!!!!!!

Gerade eben ist mein Rezensionsexemplar "Seiten der Welt" von Kai Meyer angekommen... eeeendlich (na gut, nach nicht mal einer Woche aber trotzdem :P).




Und dann... habe ich auf lovelybooks zwei Bücher gewonnen!!!!

 Quelle

Hier gelangt ihr zu Leserunde, an der ich auch teilnehme - nichtsdestotrotz erscheint auf meinem Blog trotzdem eine Komplettrezension!


Albträume werden nicht wahr … oder doch? 

Dunkelheit. Ringsumher. Wände, die keinen Ausweg erkennen lassen. 
Die vierzehnjährige Anna träumt oft von einem finsteren Labyrinth, bis sie erkennt, dass ihre Träume sie in eine andere Realität gezogen haben. Sie findet sich im alten Ägypten wieder, 1335 Jahre vor Christus.
Anna weiß, sie muss aufwachen, verschwinden, doch sie kann nicht. Eine viel zu starke, unheimliche Macht hält sie gefangen. Ihr Schicksal ist auf rätselhafte Weise mit der Vergangenheit verbunden. Warum setzt der mächtige Pharao Echnaton alles daran, sie in seine Hände zu bekommen? Wird Anna es mithilfe der Katzengöttin Bastet schaffen, nach Hause zurückzukehren? Und was macht ausgerechnet Daniel, ihre erste große Liebe, an diesem Ort, in dieser Zeit?




Gleiches gilt auch für dieses Buch - hier zur Leserunde. ;)

Eines Nachts verkündet Connie dem darauf absolut unvorbereiteten Douglas, dass nach über 20 Jahren glücklicher Ehe nun der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei jetzt, wo auch ihr Sohn Albie bald ausziehe. Doch die bereits geplante gemeinsame grand tour durch Europas bedeutendste Städte wollen sie dennoch machen. Douglas hofft, seine Frau auf dieser mal wunderbaren, mal katastrophalen Reise zurückzugewinnen und zugleich die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen ein ambitioniertes Unterfangen, das allenfalls durch akribische Planung zu erreichen ist.


Na? Was haltet ihr von den Büchern? Habt ihr sie schon bzw.wollt ihr sie noch kaufen, ausleihen, etc.?


*freudigrumhops&lautjubel*





Donnerstag, 18. September 2014

Donnerwetter # 11


Hey... schön, dass ihr wieder dabei seid! ;) Ich möchte euch nämlich meinen absoluten Lieblingskünstler vorstellen:

LEONID AFREMOV!!!

Noch nie gehört? Ich bis vor kurzem auch nicht - daher hier erstmal ein paar Fakten.


* 12. Juli 1955 in Vitebsk, Weißrussland


  • jüdische Eltern (Vater Schuhmacher, Mutter Arbeiterin in der Metallindustrie), die ihre Kultur auch auslebten
  • Leonid war bereits sehr früh künstlerisch begabt und interessierte sich auch für Geschichte
  • mit 14 Jahren war er extremer Kälte ausgesetzt -> Leberschaden -> Bluthochdruck bis heute
  • Studium der Kunst und Graphik
  • 1976 heiratete er Inessa Kagan
  • 1990 zogen er,seine Frau und seine zwei Söhne auf Grund der antisemitischen Stimmung in der UdSSR nach Israel
  • 2002 zogen sie auf Grund von Diskriminierung (weil er aus der UdSSR kommt) in die USA
  • seit 2005 leben er und seine Familie in Mexiko, und verkaufen seine Bilder


Interessiert an seiner Lebensgeschichte? Dann klickt doch mal hier.


Nun aber zu seinen Bildern... ich finde sie wunderschön! Hier einige meiner Lieblingsbilder.




Und dann gibt es da auch noch... mein absolutes Lieblingsbild!!!! Bevor ich es euch zeige, möchte ich euch noch eine kleine Kurzgeschichte, die ich im Deutsch-Unterricht zu diesem Lieblingsbild geschrieben habe...

"Sie trat hinaus in den Regen. Dick und schwer fielen die Tropfen auf ihren Schirm. Die untergehende Sonne schimmerte wie Glut in den Pfützen. Doch dem schenkte sie keine Beachtung - es war wieder Herbst. Noch ein Jahr. Ohne sie. Schuld. Schuld? "Mama... wieso bist du nur gegangen?", dachte sie. Fort. Für immer. Tot - sieben Jahre nun schon. Falscher Ort - falsche Zeit. Die Klippen... abgebrochen, gefallen. Tot. Tot!"



Und? Wie gefällt euch Leonids Kunst? Welches Bild findet ihr besonders schön? Mögt ihr die Geschichte? (Ja,ich bin neugierig :P)




Mittwoch, 17. September 2014

Silberlicht


Das Buch ist mir in der Bibliothek ganz zufällig in die Hände gefallen - ich habe mich einfach sofort in das Cover verliebt! *-*


Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich aufzusteigen. Als durchsichtiger Schatten einer einst wunderschönen Frau bleibt sie auf Erden gefangen. Niemand sieht sie und niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer »Bewahrer«, allesamt Schriftsteller, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … er lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt…



Dieser Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Wunderschöner Stimmungsaufbau und sehr romantisch. Trotzdem ist es dem 21. Jahrhundert angepasst und zeigt einige Problematiken der Neuzeit: Drogen, Vergewaltigung, Selbstmord, Religion, Gewalt, Scheidung, erste Liebe, etc..

"Silberlicht" war einfach mal was anderes - sonst fängt ein Fantasyroman mit der "Verwandlung" in das übernatürliche Wesen an und es gibt bereits eine Gruppe dieser Wesen, die sich mit den Regeln bestens auskennt. Nicht so bei Helen und James, die nur durch Experimente nach und nach rausfinden, wie ihr "Leben nach dem Tod" funktioniert. Schön war auch ihr langsames Erinnern und ihr täglicher Kampf mit dem "normalen" Leben.

Besonders gut hat mir den Konflikt zwischen Helen bzw. Jenny und deren Eltern gefallen - das zeigt sehr schön religiösen Fanatismus auf, und was man damit bei Kindern erreichen kann. :/

Das Ende war sooooo schön und romantisch... Awwwh, Doppel-Happy-End!!! ♥♥♥


Dieser Roman war durch und durch ein tolles Buch, voller Emotionen... einfach magisch - absolute Leseempfehlung!

Tja, das Cover war auch wunderschön, auch wenn die Farbgebung gold etwas sinnlos bei dem Titel "Silberlicht" war. xD

Inhalt:
Cover:



Dienstag, 16. September 2014

[Gewinnspiele] Seiten der Welt

Sicherlich haben es viele schon mitbekommen: Kai Meyers neuer Roman "Seiten der Welt" erscheint in Kürze!!! Im Zuge dessen gab es diverse Gewinnspiele, an denen ich auch teilgenommen habe...

Bibliomantische Prüfung


Zu gewinnen gab es 100 dieser tollen, limitierten und handsignierten Sets, bestehend aus einem Seelenbuch (limitiertes, unverkäufliches Notizbuch), dem Roman, dem Hörspiel und, und, und...

Tja - heute kam die Mail:

"DEINE BIBLIOMANTISCHE PRÜFUNG: DAS ERGEBNIS

Hallo Marysol,

vielen Dank, dass du dich der Prüfung auf www.seiten-der-welt.de gestellt hast, um mehr über die Kraft der Bibliomantik und vielleicht auch über dich selbst zu erfahren. Deine Antworten und dein erbrachter Beweis haben gezeigt, dass tief in dir bibliomantische Energie schlummert, die aber leider noch nicht voll entwickelt ist.

Auch wenn du damit nicht zu den 100 auserwählten Geheimnisträgern zählst, sind wir dennoch unglaublich stolz, dir folgende Nachricht überbringen zu dürfen: Der Rat der Bibliomanten heißt dich hiermit offiziell als Anwärter in ihrem Kreis willkommen und freut sich darauf, dir bald einmal in Libropolis zu begegnen. Wann immer du von Büchern umgeben bist – halte Ausschau nach anderen Bibliomanten!

Und nicht zuletzt möchten wir uns auch bei dir bedanken, dass du ein Teil unserer Welt bist. Denn wir teilen eine gemeinsame und große Leidenschaft: die Liebe zu Büchern.
Es ist schön, dass es dich gibt und wir – durch unsere Bücher – gemeinsam neue Welten erkunden können!


Dein FISCHER FJB-Team"


Ach schade! ;(((

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rezensionsexemplar



Dafür habe ich auf vorablesen ein Rezensionsexemplar gewonnen - naja, bzw. ausgesucht (weil ich meine monatlichen 2000 Punkte erreicht hatte). Warte jetzt ganz ungeduldig auf das Buch!!!



Das ist doch auf etwas - jetzt muss ich es mir nicht kaufen, und bekomme dieses tolle Buch trotzdem! Rezension folgt ganz bald!!!







"Hallo und herzlichen Glückwunsch!

Wir haben Deinen Namen bei der vorablesen.de-Verlosung zum Buch von Kai Meyer „Die Seiten der Welt“ aus dem Lostopf gezogen, d.h. Du bekommst demnächst ein Vorab-Exemplar zur Rezension zugeschickt.

Die Rezension sollte möglichst 3 Wochen nach Erhalt des Buches gepostet werden.

Eine mögliche Rezensionsfrist der Verlage kann dabei getrost ignoriert werden.

Das Buch wird innerhalb der nächsten 14 Tage verschickt. Solltest Du in vier Wochen noch kein Buch bekommen haben, bitten wir um eine kurze Nachricht. Neuigkeiten zum Versand erfährst du hier:

http://www.vorablesen.de/forum/fantasy/kai-meyer-die-seiten-der-welt


Herzliche Grüße und viel Spaß beim Rezensieren!

Dein vorablesen.de-Team"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leinwanddruck



So und last but not least: Das Gewinnspiel, bei dem man einen handsignierten Leinwanddruck von Libropolis gewinnen kann. Läuft noch bis zum 12.Oktober. Teilnehmen können alle Blogger, und zwar hier.


"Wenn du einen eigenen Blog oder eine eigene Webseite betreibst, hast du hier die Möglichkeit, den von Kai Meyer handsignierten Leinwanddruck von Libropolis, der Stadt der verschwundenen Buchläden, zu gewinnen. Dieser Druck existiert nur einmal – ein Muss also für jeden, der Bücher liebt! Er wird unter allen, die sich das Fan-Widget bis zum 12. Oktober 2014 eingebunden haben, verlost."

Montag, 15. September 2014

{R} Hilary und der fast ganz ehrbare Club der Piraten ~ Der magische Schatz



Titel: Der magische Schatz
Autor: Caroline Carlson
Verlag: KeRLE
Genre: Kinderbuch
Format: Hardcover
Seitenzahl: 384
Reihe: 1/?

  



Ja... zu diesem Buch bin ich mehr oder weniger aus Versehen gekommen - ich habe es bei vorablesen gewonnen, weil ich vergessen hatte,das "ich möchte keine Leseexemplar" anzuklicken. Nun habe ich es aber eben gewonnen und dann halt auch gelesen (obwohl es für Kinder unter 12 ist xD).


Hilary Westfield will Piratin werden: schließlich knüpft sie Seemannsknoten schneller als jeder Matrose, kann 37 Minuten Wasser treten - und besitzt ein scharfes Schwert. Es gibt nur ein Problem: Der fast ganz ehrbare Club der Piraten weigert sich, Mädchen auf zunehmen - und so wird Hilary statt dessen auf Miss Pimms Internat für feinfühlige Damen geschickt. Doch Hilary ist nicht bereit, ein Leben mit Petticoats und Benimmunterricht zu führen. So flüchtet sie mit ihrem vor lauten Gargoyle, heuert auf einem Piratenschiff an und gerät mitten hinein in ein großes Abenteuer um den magischen Schatz.

Sonntag, 14. September 2014

Zitat zum Sonntag # 5



Hallo und willkommen zu einem neuen Zitatsonntag - dieses Mal mit Zitaten aus "Smaragdgrün" von Kerstin Gier! ♥♥♥ Es sind mal wieder extrem viele geworden, aber ich konnte mich nicht entscheiden... xD

Bleich und schön wie Schneewittchen würde ich auf meinem Bett liegen, das Haar auf dem Kissen ausgebreitet. Gideon würde neben mir knien und bitterlich bereuen, was er getan hatte, wenn ich meine letzten Worte hauchte... Aber vorher musste ich noch dringend zur Toilette. (S.24)

Anstatt jede Sekunde zu nutzen, um Lady Tilney Informationen zu entlocken, hatte ich mich wie eine Bekloppte auf ein rosa Plüschtier gestürzt. (S.112)

Ich setzte eine möglichst hoheitsvolle Miene auf (so gut man das mit Vorderzähnen in der Unterlippe eben kann - wahrscheinlich sag ich aus wie ein Biber. Ein hoheitsvoller Bieber immerhin.) und ignorierte seine Hand. (S.116)

Ich wartete, bis wir um die nächste Ecke gebogen waren, dann machte ich mich los und beschleunigte meine Schritte, bis ich fast lief. "Irgendwelche olympischen Ambitionen?" , erkundigte sich Gideon. (S.117)

Während Mr Marley, der mich nur mit einem knappen Nicken begrüßt hatte, seinen Eintrag ins Journal machte (wahrscheinlich so etwas wie "Spielverderber Rubin hat, anstatt seine Pflicht zu tun, faul im Jahr 1953 rumgelungert und Obst gefuttert"), fragte ich ihn, ob Dr. White noch im Haus sei. (S. 170)

"Nicht zu fassen, dass so ein schmales Persönchen so viel Platz beanspruchen kann", sagte Mr George lachend, als ich meine Röcke endlich ordentlich auf dem Sitz ausgebreitet hatte. "Ja ,nicht wahr? Mit diesen Kleidern müsste man eigentlich eine eigene Postleitzahl beantragen." (S.228)

"Warum kannst du nicht mal für drei Stunden tun, was man dir sagt?" "Na, dumme Frage: Natürlich, weil ich eine Frau bin und mir Vernunft völlig fremd ist. Außerdem bist du doch zuerst mit Lady-mein-Busen-fällt-gleich-aus-dem-Kleid aus der Reihe getanzt." (S. 254)

"[...] und die Mutter arbeitet als..." "Ernährungsberaterin", ergänzte ich wieder. "Und der Hund hat am Goldsmith College studiert", sagte Xemerius. "Sehr respektable Familie." (S. 297)

"Warte, Gwen, das ist nicht alles, ich muss dir noch etwas...", begann er, doch ich hatte nicht vor, das hier länger hinauszuzögern. Ich legte vorsichtig meine Lippen auf seine und begann, ihn zu küssen. Gideon erwiderte meinen Kuss, zuerst ganz sanft und behutsam, aber als ich meine Arme um seinen Hals schlang und mich an ihn schmiegte, wurde der Kuss heftiger. Seine linke Hand vergrub sich in meinen Haaren und die andere begann, meinen Hals zu streicheln, und wanderte langsam abwärts. Als sie exakt am obersten Blusenknopf angelangt war, klingelte mein Handy. Genauer gesagt ertönte die Titelmelodie vom Film "Spiel mir das Lied vom Tod". (S. 310)

"Ist das wirklich..." begann er. Hinter uns spürte ich einen Luftzug. "Nee, du Depp", krähte Xemerius und steckte seinen Kopf durch die Luke. "Das ist ein alter Käse, den Gwendolyn hier oben aufbewahrt, falls sie in der Nacht Hunger bekommt." (S. 370)

"Es ist ein Zitat von Leonardo da Vinci und die de Villiers haben es sich geklaut und als ihr Familienmotto ausgegeben." "Oh, dann heißt es bestimmt übersetzt so was wie "Wir sind keine Angeber, wir sind wirklich toll". Oder: "Wir wissen alles und haben immer recht!"" (S. 415)


Samstag, 13. September 2014

Cassia & Ky - Die Ankunft


Nachdem ich Teil 1 und 2 gelesen habe, kann ich ja auch den letzten Band noch lesen - und wer weiß, vielleicht wird es ein überraschend gutes Ende? Dachte ich zumindest...


In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? 
Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen … 


Tja, den letzten Band dieser Trilogie habe ich einfach auch noch gelesen und war wieder sehr enttäuscht. Die Charaktere bleiben langweilig und ohne Tiefe, der Steuermann der Erhebung erweist sich als überhaupt nicht führungsfähig und die Handlung (ähhm...welche? Keine Ahnung,fällt mir auch nichts ein) plätschert vor sich hin. 

Achtung, SPOILER: 594 Seiten in wenigen Sätzen: Cassi und Ky lieben sich. Xander findet auch eine neue Liebe. Indie stirbt. Die Seuche ist besiegt. 

Und das Ende ist so überhaupt nicht zufrieden stellend: Ich meine, klar, offene Enden haben auch was, aber hier wirkte es einfach so, als ob die Autorin keine Lust mehr hatte. Was passiert mit Xander und Lei? Mit Cassia und Ky? Deren Eltern? Kys Familie? Em? Wie geht die Wahl aus? Was passiert mit den jeweiligen Verlieren der Wahl? Und, und, und...


Schade - Dystopien haben eigentlich viel Potenzial, aber hier wurde das mal so gar nicht genutzt!!!

Zum Cover nicht viel: Alles bleibt wie gehabt.

Inhalt:
Cover:


Donnerstag, 11. September 2014

Donnerwetter!!! # 10




Und es ist wieder so weit: Donnerstag :D Heute möchte ich euch die App "Onleihe" vorstellen. Mit dieser App können sich alle, die in einer Bibliothek angemeldet sind, kostenlos ebooks/ epapers/ Musik und Filme ausleihen. 


Wie funktioniert das? Es ist ganz leicht: App runterladen, Bibliothek auswählen, anmelden (mit den Bibliotheksdaten) und schon kanns losgehen. 

Ein paar wichtige Informationen & Ausleihzeiten:

  • ePapers: 1 bis 4 Stunden,
  • eMagazines: 2 Tage,
  • eBooks, eAudios, eMusic, eVideo: 14 Tage.

  • Maximale Anzahl an Ausleihen pro Nutzer/in: 60
  • Maximale Anzahl an Vormerkungen: 20

Das alles ist kostenlos!!!

So, hier nun die Links zum Dowload...

-<Android<-
->IOS<-



Dienstag, 9. September 2014

{R} Dornenherz



Titel: Dornenherz
Autor: Jutta Wilke
Verlag: Coppenrath
Genre: Jugendbuch
Format: Hardcover
Seitenzahl: 224
  


Die Leseprobe von diesem Roman habe ich auf der Leipziger Buchmesse bekommen und fand das Buch interessant... zu Recht! :D


Jedem Ende wohnt ein Anfang inne...

Seit dem Unfalltod ihrer Schwester vor einem Jahr ist Anna wie gelähmt und droht, sich ganz und gar darin zu verlieren, den Eltern die verstorbene Tochter ersetzen zu wollen. Bei einem Streifzug über den Friedhof wird sie von einer geheimnisvollen schwarzen Katze angelockt, die sie zu einer längst vergessenen Lichtung führt. Die Wege sind mit Moos bewachsen. Efeu rankt über die verwitterten alten Grabsteine. Und inmitten all dessen erblickt Anna mit einem Mal eine Engelsstatue umgeben von einem Meer aus weißen Rosen. Wie magisch angezogen, tritt sie näher an den Engel heran und berührt eine der weißen Blüten zu seinen Füßen. Nicht ahnend, dass sie damit eine schicksalhafte Wendung in Gang setzt …