Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Sonntag, 4. Januar 2015

Zitat zum Sonntag # 21


Hey, ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen, habt euch nicht zu viele (unerreichbare) Vorsätze gesetzt und *hust* freut euch alle, dass morgen das "ganz normale Leben" mit Schule, Arbeit und Studium wieder beginnt. Ähhhm... nein. Eigentlich wollte ich euch bloß verraten, welche Zitate euch heute erwarten: Die, aus "Das Glück der Worte" von Sonia Laredo :D


"Denn zu schreiben ist eine Liturgie, ein Glaube und eine ganz besondere Wissenschaft. Das Lesen ist jedoch noch viel mehr. Und so wurde ich zu einer Leserin, die sich immer wieder aufs Neue von dem, was auf Papier steht, beeindrucken lässt, zu einer treuen Anhängerin jener ehrwürdigen Zeichen, zu einer Spezialistin dessen, was anderen aus der Feder floss." (S. 9)

"Das Schicksal war nicht festgeschrieben. Es war an mir, es zu formulieren, jeden Tag. Buchstabe für Buchstabe, Sileb für Silbe, Wort für Wort. Als schriebe ich ein Buch. Das Buch meines Lebens: mein gelungenstes Kunstwerk." (S. 25)

"Die Lüge ist der ausgeleierte Verschluss der Flasche, die den narkotisierenden Trank der Farce enthält. Doch dessen Wirkung hält nicht lange an. Wie bereits in der Geschichte von Pinocchio zu lesen ist, lassen sich Lügen nicht wirklich verbergen, denn es gibt zwei Arten: die mit den kurzen Beinen und die mit den langen Nasen." (S. 40)

""Du darfst deswegen kein schlechtes Gewissen haben. Lesen ist nicht wie eine Religion, bei der man regelmäßig in die Kirche gehen muss." (S. 244)






Und, wie gefallen euch die Zitate? Ich mag besonders das letzte - ich sollte es mir auch öfters mal zu Herzen nehmen. Denn Lesen ist Genuss, nicht Verpflichtung! 

0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)