Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Mittwoch, 28. Oktober 2015

{R} Spiegelsplitter



Titel: Spiegelsplitter
Autor: Ava Reed
Verlag: im.press
Genre: Fantasy
Format: eBook
Seitenzahl: 372
Reihe: 1/2

  



Dieses Buch wollte ich schon sooo lange lesen und als ich es in der im.press- Vorschau entdeckt habe, MUSSTE ich zugreifen! Danke an den Carlsen Verlag  für das Rezensionsexemplar ♥


Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt.


Viele, die dieses Buch gelesen haben, haben ja kritisiert, dass man durch die Perspektivwechsel einige Szenen doppelt erlebt... stimmt, aber für mich war das ein Plus, weil man so auch mal erfahren durfte, wie die zweite Person ein und die selbste Situation erlebt. Im Gegenteil, ich war sogar traurig, als die Doppelung durch die Trennung von Finn und Cat aufhörte :D

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, und so kam ich schnell ins das Buch herein, auch wenn es für mich etwas zu langsam begann. Gut hat mir hingegen gefallen, dass man dank Cat und ihrem Namensinteresse schnell wusste, wer was ist, ohne dass sie es wusste. Das führte zu einigen lustigen Szenen ;)

Das Aufeinandertreffen von Finn und Cat war unglaublich gefühlsintensiv und hat mir eine Gänsehaut über den Körper fahren lassen, da ich mir diesen Moment sehr bildlich vorstellen konnte. Das ist im übrigen eine generelle Stärke der Autorin - ihr bildlicher, wortgewandter und intensiver Schreibstil, der trotzdem leicht und angenehm zu lesen ist ♥

Irland ist ja allgemein ein Land, dass mythisch anmutet und so war dieses Land der ideale Ort, für die Geschichte! Gerade weil typische Fantasyfiguren hier harmonisch mit mythischen Legenden verschmelzen können und so Naturgeister und Gestaltenwandler, Magier und Glühwürmchen (die Idee finde ich übrigens extrem genial, ich meine hallo?! ein GLÜHWÜRMCHEN!!!), aber auch Vampire und Elfen koexistieren können, ohne dass es zu viel wird. Die Idee, einer Welt hinter dem Spiegel, und was ist, wenn man sein eigenes Spiegelbild nicht wahrnehmen kann, finde ich außerordentlich originell und zudem genial umgesetzt. So wurde zwar die Basis dieser Magie erklärt, aber einige Fragen blieben dennoch offen.

Das Ende spitzte sich zu einem regelrechten Showdown zu, der an Spannung bot, was mir zu Beginn etwas gefehlt hätte, wobei die letzten Kapitel durchaus länger hätten gezogen werden. Denn so war man beim Zuklappen (oder wohl eher Ausschalten) des Buches ganz schön außer Atem und ich musste all´ die Geschehnisse verarbeiten, weil ja doch recht viel passiert ist ^^


Atemberaubend spannend, unglaublich emotional und einfach ein fantastisches Debüt! ❤
So kann und soll es im nächsten Band bitte weitergehen ;)


Ich vergebe 5/5 Anker



Das Cover gefällt mir gut, wobei mir der Hintergrund mehr zusagt, als das Mädchen... zumal ich nicht verstehe, wieso genau sie jetzt kopfsteht?!

Den Titel finde ich klasse :)


Ich vergebe 3/5 Anker




 
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Was für ein magisches Wesen wärt ihr gerne? Gestaltenwandler, Magier, Naturgeist... oder etwas ganz anderes?

Also wenn ich schon nicht Hogwards- Schülerin sein kann, dann fände ich Gestaltenwandlerin ganz toll, weil wenn ich wie Finn fünf Tiere in mir hätte, wäre das nicht nur aufregend, sondern bestimmt auch ziemlich praktisch - ich meine, er kann fliegen, gefährlich sein, bei Nacht sehen...



0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)