Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 28. Dezember 2015

{R} Wunder einer Winternacht ~ Die Weihnachtsgeschichte



Titel: Wunder einer Winternacht
Autor: Marko Leino
Verlag: rowohlt
Genre: Roman
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288
Reihe: /

  



Nachdem ich dieses Buch nun mehrmals gesehen habe und die liebe Karin es mir auch empfohlen hat, habe ich es bei meiner Buchbestellung einfach mit in den Warenkorb getan :D


DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend  naht, muss er weiterziehen. Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in  die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ...


Ich habe wirklich selten eine so unglaublich berührende, wunderschöne Geschichte gelesen! Denn trotz, nein wegen der allgegenwärtigen Traurigkeit und Melancholie die über Niklas und seinem Leben liegt, strahlt er eine solche Herzensgüte und Weisheit aus, und das bereits in jungen Jahren. Niklas mag ein Einsiedler sein und sich von anderen Menschen zurückziehen, aber dennoch sehnt er sich so sehr nach Nähe und Liebe, dass man ihn als Leser am liebsten in den Arm nehmen möchte.

Zu diesem einmaligen Leseerlebnis trägt auch der Schreibstil bei, denn Marko Leino vermag es, mit Worten zu spielen und eine einmalige Atmosphäre aufzubauen. Man meint, die Kälte, Einsamkeit und Trauer, aber auch die zarte Hoffnung, die Zuneigung und die Freude der Kinder spüren zu können. Es war, als wäre man dabei und gleichzeitig erschien die Geschichte trotz der derben finnischen Lebensumstände zu zart und zerbrechlich, als wären die Figuren von einer dünnen Eisdecke oder Glaswand bedeckt.

"Zur Liebe gehört immer auch die Angst vor dem Verlust des Menschen, den man liebt. Das ist ein Teil unseres Lebens. Du bist immer noch ein Gefangener deiner Vergangenheit. Du kannst nicht dein ganzes Leben deinen Gefühlen ausweichen. Denn wenn du es nicht wagst, zu lieben und anderen zu erlauben, dich zu lieben, lebst du nicht wirklich."

Gleichzeitig mit der zarten Schönheit des Buches konnte Marko Leino aber auch fesseln, denn immer wieder ahnt man  Ereignisse vor, sorgt und bangt um Nikolas und alle, die er gerne hat. Und auch wenn sich manche Befürchtung bewahrheitet haben, wurde ich auch das ein ums andere Mal überrascht. Und gerade, wenn sich alles scheinbar um Guten wendet, holt das Schicksal das finnische Dorf wieder ein und der Leser steht vor einem emotionalen Scherbenhaufen, mit der Angst um Niklas.

Auch der Aufbau das Buches spricht mich sehr an, denn eine Einteilung in 24 Türchen passt nicht nur gut zur Weihnachtszeit, sondern motiviert einen immer wieder (obwohl das gar nicht nötig war!) "nur noch kurz" ein weiteres Kapitel zu lesen. Gleichzeitig hat mir auch das Format einer Geschichte in der Geschichte gut gefallen.

Das bezaubernde und zum Spekulieren anregende Ende verleiht dem Buch noch eine weitere Prise Magie, denn jedem Leser ist es nun überlassen, seine Schlüsse zu ziehen. Gerade die doppelte Ungewissheit, ob Ada und der Großvater das Glauben zulassen, macht dieses Ende zu etwas ganz Besonderem!

"Vielleicht ist im Leben nicht alles schwarz oder weiß. Vielleicht gibt es keine eindeutig glücklichen oder unglücklichen Ereignisse. Vielleicht geht beides immer Hand. Wie ein Unglück Gutes hervorbringen kann, so kann auch Glück Schwierigkeiten in sich bergen."

Alles in allem ist dieses Buch nicht nur ein außergewöhnliches Leseerlebnis, sondern so voller Wahrheiten und wunderschön- trauriger Momente. "Wunder einer Winternacht" ist ein Liebesbrief an das Leben - in dem Moment, als ich es zugeschlagen habe, war ich wehmütig nach der Welt auf den Seiten und gleichzeitig so voller seeliger Freude über all´ das, was ich habe. Und mir ist bewusst geworden, wie kostbar das Leben ist und wie leicht es doch ist, das Leben der Anderen zu bereichern und so auch sich selbst zu beschenken.


Was für eine wunderwundervolle Weihnachtsgeschichte… berührend und zugleich so bezaubernd. ♥♥♥


Ich vergebe verzauberte 5/5 Anker, plus den goldenen Anker

 

Das Cover ist nicht nur als solches sehr schön, sondern widerspiegelt all´ die Emotionen und die Atmosphäre des Buches auf eine einzigartige Weise *-*

Der Titel verrät bereits, wie zauberhaft und wundervoll das Buch ist, auch wenn der Untertitel meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig gewesen wäre ^^

Ich vergebe 5/5 Anker



(Die) Liebe zu so ziemlich allem Dornenherz  So kalt wie Eis, so klar wie Glas Eine zauberhafte Mission
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Heute mal wieder eine ganz klassische Buchwurm- Frage: Buch oder Verfilmung? Und wer von euch kennt dieses Buch bzw. den dazugehörigen Film?

Immer wieder: BUCH! Insbesondere in diesem Fall, denn so schön der Film auch war, er konnte dem Buch einfach nicht das Wasser reichen... diese bezaubernd- melancholische Poesie fehlte einfach ^^



0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)