Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Samstag, 6. Februar 2016

{R} 1001 Kuss ~ Djinnfeuer



Titel: 1001 Kuss - Djinnfeuer
Autor: Rebecca Wild
Verlag: im.press
Genre: Fantasy
Format: Jugendbuch
Seitenzahl: 300
Reihe: /

  



Von Rebecca Wild hatte ich ja bereits ein Buch gelesen und einige auf der Wunschliste und als ich diese orientalische Schönheit von eBook entdeckt hatte, musste ich es einfach lesen! Wer begleitet mich in die Welt von 1001 Nacht? Danke für das Rezensionsexemplar lieber Carlsen Verlag ♥


 Ein orientalisches Märchen der ganz anderen Art...

Rani wurden schon früh Geschichten über die Djinn, deren Grausamkeit und List ins Ohr geflüstert. Kein Wunder also, dass ihr Herz zu rasen beginnt, sobald sie irgendwo ein goldfarbenes Glühen wahrnimmt. Für eine Piratentochter ist sie extrem abergläubisch. Doch dann fällt ihr bei einem Beutezug ein verwunschenes Fläschchen in die Hände. Rani kann ihr Glück kaum fassen, schließlich muss der Djinn, der darin gefangen ist, ihr nun drei Wünsche erfüllen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein – und das ist es auch. Denn der Geist ist nur an einem interessiert: seine Freiheit wiederzuerlangen. Und als Anführer der Djinn ist er es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen...


Wie vertrackt schwierig das Wünschen manchmal sein kann und wie vorsichtig man mit dem sein sollte, was man sich so wünscht, kennen wir alle nicht nur aus Märchen und Geschichten, sondern vermutlich auch aus dem eigenen Leben. Und dennoch, Flaschengeister, Dschinns und gute Feen üben auf mich immer wieder eine Faszination aus und so komme ich selten um solche Geschichten herum.

Doch Rebecca Wild hat etwas einzigartiges und neues geschaffen, indem sie die verzauberte Welt des Orients mit der derben und aufrbausenden Piratenwelt hat verschmelzen lassen. Und so ist Rani, die Protagonistin, eben nicht das naive und unbedarfte Mädchen, dass unbedingt heiraten will. Oder zumindest nicht nur, denn sie ist auch Piratentochter und Weltenbummlerin. Sie ist taff und mutig, weiß was sie will... und zwar ihre drei Wünsche vom Djinn, ohne von ihm übers Ohr gehauen zu werden, und ihn gleichzeitig beeindrucken. Sie ist nämlich nicht oberflächlich! Doch sie schafft es auf herrlich amüsante Art und Weise, in jedes Fettnäpfchen zu treten und so das ein ums andere Mal doch recht oberflächlich und hilflos rüberzukommen. Und dem Djinn gerade dadurch immer sympathischer zu werden...

Ein Kuss, der einen zerstörte und gleichzeitig wieder aufbaute. Ein Kuss, der den Tod verführerisch aussehen ließ.

Doch Rani ist nicht der einzige liebenswürdige und vielfältige Charakter, auch die anderen bestechen durch ihre Abweichung von gängigen Klischees und üblichen Eigenschaften. Besonders Amir konnte mich begeistern, denn so einfältig und unbedacht er manchmal auch wirkt, ist er ein sympathische rund großherziger Mensch, der hart für seine Liebe und Selbstentscheidung kämpfen muss. Ich habe ihn sehr ins Herz geschlossen und er ist absolut eine Bereicherung der an sich schon wundervollen Geschichte! Ich könnte mich jetzt ausgiebig über jeden Charakter auslassen und euch vorschwärmen, wie wundervoll sie alle sind, aber das lasse ich jetzt doch mal lieber - lest lieber selbst und lernt diese erfrischend anderen Charaktere kennen ;)

Begeistern konnte mich auch der Schreibstil der Autorin, der zwar flüssig und leicht zu lesen war, aber dennoch diese orientalische Anmut und Weisheit eines Geschichtenerzählers hatte und mich vollkommen in den Bann schlug. Unglaublich bildlich und atmosphärisch beschreibt sie die Abenteuer Ranis, sodass ich das Gefühl hatte, mit auf dem fliegenden Teppich zu sitzen und über die Weltmeere zu segeln *-*

Die Arme des Djinns schlossen sie in einer Umarmung ein. Sie flogen immer höher, den Sternen entgegen. Ein eisiger Wind streifte Ranis Wangen, aber in den Armen des Djinns fühlte sie sich warm und geborgen. »Es gibt so viel, das ich dir zeigen will«, flüsterte Jaal an ihrem Ohr. »Eine ganz neue Welt.«

Zudem wurde die Geschichte zu keiner Zeit langweilig, denn an Handlung fehlte es nicht und zudem war sie durchsetzt mit feinem Humor, der mich immer wieder zum Schmunzeln bringen konnte.


Nervenaufreibend spannend, aber magisch und bezaubernd wie in 1001 Nacht! *-*


Ich vergebe verzauberte 5/5 Anker


Was für ein schönes Cover!Wobei ich ja finde, dass die beiden Bildebenen nicht ganz zueinander passen... und ein maritimer Touch wäre auch genial gewesen, um die Besonderheit des Buches hervorzuheben ^^

Der Titel gefällt mir als solches sehr gut, vor allem durch die Anspielung an 1001 Nacht. Allerdings lässt er eine Reihe vermuten, was ich sehr hoffe. Blöd fände ich einen Doppeltitel ohne Folgebände ^^


Ich vergebe 4/5 Anker


 Flügelschläge in der Nacht Marrakesh Nights Sommernachtszauber “ 
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Piraten und Orient... eine geniale Mischung oder doch zu viel des Ganzen?

Ich war auf die Mischung sehr gespannt, weil ich beides mag und Rebecca Wild hat das fantastisch umgesetzt! Hätte sogar noch ein bisschen mehr aus der maritimen Welt sein können :)








0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)