Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Freitag, 18. März 2016

{R} Talon: Drachenherz

Julie Kagawa


Titel: Drachenherz
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Fantasy
Format: Hardcover
Seitenzahl: 544
Reihe: 2/5

  



Als Drache in das Hauptlager der Feinde marschieren, um ihre Liebe zu befreien... kann das für Ember gut ausgehen?! An der Stelle ein herzliches Dankeschön für das Rezensionsexemplar und die Geduld an den Heyne Verlag!



Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken...

Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?



Aus irgendeinem Grund, war ich ja total unmotiviert, dieses Buch zu lesen - ich fand´ den ersten klasse, wollte wissen, wie es weitergeht... und trotzdem hatte ich nicht richtig Lust, das Buch aufzuschlagen. Keine Ahnung warum! Fakt ist aber, dass die Reihe im positiven Sinne merkwürdig ist. Und vor allem schwer zu rezensieren ^^

Denn obwohl relativ wenig passiert, hat das Buch (und seine Vorgänger) einen unglaublichen Umfang und schreckt dadurch etwas ab. Nach dem Motto "200 Seiten, und noch nix passiert... Noch 300 Seiten???!". Allerdings verfliegen diese Seiten ganz schnell durch Julie Kagawas grandiosen Schreibstil - leicht, locker und ziemlich humorvoll! Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit verging und als das Buch dann beendet war, war ich fast etwas überrascht, schon am Ende angelangt zu sein :D

»Im Taxi stank es. Aber so richtig. Normalerweise machte mir Rauchgeruch nichts aus, aber entweder hatte der Fahrgast vor mir drei bis vier Zigarren gleichzeitig gequalmt, oder sein Rasierwasser trug den Namen Aschenbecher Deluxe.«

Und komischerweise, obwohl so wenig passiert, ist die Geschichte fesselnd von der ersten Seite an. Die Dreiecksgeschichte lässt mich ja eher kalt (wobei ich für Riley bin!), aber die Geheimnisse um die Organisation Talon und den Kriegerorden des Heiligen Georgs, die interessieren mich brennend!! Hmmm, was sich da wohl so hinter den Kulissen so abspielt?!

Die Spannung wird auch dadurch gehalten, dass an den richtigen Stellen Perspektivwechsel stattfinden, sodass man sich zwar freut, wieder von diesem Charakter zu lesen, sich aber gleichzeitig fragt, was mit dem anderen passiert...

Tja, und noch ein Widerspruch, der das Buch kennzeichnet: Obwohl mich die Lovestory kaum interessiert, berührt sie mich doch und all´ die Emotionen im Buch halten mich im Bann. Zumal mir Embers Weiterentwicklung sehr gut gefallen hat - taffer und weniger naiv! #goforit

»Ember war fort, und in ein paar Stunden würde ich sterben. Daran ließ sich nichts ändern, doch zumindest hatte ich als Letztes ihr Gesicht vor Augen, bevor ich diese Welt verließ. Hoffentlich bist du glücklich, Ember, wo auch immer du sein magst. Und ich hoffe… dass du immer frei sein wirst. Fünf Stunden bis Sonnenaufgang.«

Hach, das Ende... da will ich SOFORT weiter lesen, weil gerade der Epilog mich neugierig macht, aber auch die letzten Worte zwischen Ember und Garret mich fasziniert haben *-*



Unglaublich spannend und emotional mitreißend - da verzeiht man sogar Cliffhanger und unverhältnismäßige Länge :)


Ich vergebe 4/5 Anker





Obwohl pink ja mal gar nicht meine Lieblingsfarbe ist, gefällt mir dieses Cover wirklich gut und das Verzieren mit Glitzersteinchen hat echt Spaß gemacht *grins*

Und auch im Inneren ist das Buch wundervoll gestaltet, denn die "Abschnittstrenner" sind in Drachenschuppenoptik...


Ich vergebe hochverdiente 5/5 Anker




  Steinernde Schwingen Eiskalte Sehnsucht
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen



Wenn ihr einen Autor persönlich habt kennenlernen dürfen, beeinflusst dass dann eure Leseeinstellung bei den Büchern?

Generell würde ich das bejahen. Bei dieser Reihe irgendwie nicht, obwohl ich die Autorin ja soooo sympathisch fand! Aber während des Lesens rückte sie irgendwie in den Hintergrund und ich konnte nicht so richtig eine Verbindung zwischen dem Menschen und der Autorin ziehen :P







0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)