Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 16. Mai 2016

{R} Hope & Despair ~ Hoffnungsschatten



Titel: Hoffnungsschatten
Autor: Carina Mueller
Verlag: im.press
Genre: Jugendbuch
Format: eBook
Seitenzahl: 321
Reihe: 1/?

  



Mein erstes Buch der Autorin hatte mir ja nicht ganz so zugesagt, deswegen war ich bei diesem hier etwas skeptisch, wollte es aber dennoch lesen (um mich endlich auf Moonlit einzustimmen ^^). Danke also an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar ♥


Wahre Gegensätze finden immer zueinander...

Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…


Außerirdische sind ja eigentlich nicht meine Lieblinge der Fantasywelt, aber seit der Lux-Serie kann ich nicht widerstehen, ihnen eine zweite Chance geben zu wollen :D

Ganz so sexy wie Daemon waren sie dann eher nicht, aber die Sensianer hatten auf jeden Fall einiges drauf. Schade fand ich nur, dass die 12 Jugendlichen scheinbar nur ihr jeweiliges Pro oder Impro repräsentieren konnten, ohne dabei einen allzu ausgefeilten Charakter zu besitzen. Zudem hat mich die starke Geschlechertdefinition doch ziemlich genervt. Die starken, bösen Jungs und die schwachen Mädchen. Nur Hope und Despair stellen den Laden mal ordentlich auf den Kopf, während die anderen (blonden!) Mädels heulen, wimmern und kreischen, während die Jungs schlagen, knurren und fluchen. Und wie sie fluchen! Gestört hat mich die derbe Umgangssprache nicht unbedingt, weil es zu ihrem bösen Charakter passt, aber schön war es nicht unbedingt und im nächsten Band darf das dann doch gerne weniger werden ^^

»Würde meine Urgroßmutter noch leben, wäre sie garantiert mit wehenden Fahnen an dir vorbeigezogen. Verdammt, Hope! Selbst ein roher Schinken ist schneller als du!« »Was bitte hat ein roher Schinken mit Schnellsein zu tun?!« Barry und seine idiotischen Vergleiche, die schlimmer hinkten als ein angeschossenes Speckschwein. »Das Gleiche wie du. Nämlich nichts!«

Hope und Despair sind, wie bereits erwähnt, nicht ganz so wie ihre anderen Geschwister, aber auch ihnen fällt es schwer, aus ihren Käfigen auszubrechen (im wahrsten Sinne des Wortes ^^). Und auch wenn ihre Romanze süß ist und Sinn macht, hätte ich mir einen etwas sanfteren Übergang gewünscht von ihrer Feindschaft zu Liebe. Klar, man hat von Anfang an gemerkt, dass da was ist, aber mehr Gedanken á la "So durfte ich nicht fühlen", "Wow, sah er gut aus" oder "Ich ertappte mich dabei, wie ich beim Gedanken an sie unwillkürlich Lächeln musste" wären schön gewesen. Einfach, damit die Lovestory etwas glaubhafter wirkt und mehr Tiefe bekommt.

»Danke«, flüsterte er und gab mir erneut einen zärtlichen Kuss. Ich bekam Gänsehaut. Er lächelte. Es war ein wirklich ehrliches Lächeln, charmant und ein wenig spitzbübisch. Seine dunklen Augen blickten warm auf mich herab. Und da wusste ich es: Diese Augen verschluckten einen nicht in ihrer Finsternis. Sie versprachen, dass sie einem alles geben konnten.

Die Story hat echt Potential, gerade weil der Schreibstil lockerleicht zu lesen ist, nur erhoffe ich mir vom nächsten Band dann weniger Rumgefluche, mehr Action (und nicht so viel "Im-Käfig-Hocken") und vor allem mehr Engagement und Kampfwillen der Mädels. Bitte nicht einfach dem "Fakt" zustimmen, dass Jungs stärker sind - so´n Quatsch!

Ach und Despair, bitte aufhören mit Rumheulen, davon wird´s nicht besser und ja, das ist dein Job, aber benimm´ dich mal etwas männlicher ;)


Wow, mein zweites Buch der Autorin konnte mich richtig überzeugen! Lediglich für die geschlechterbezogene Rollenverteilung ziehe einen einen Anker ab.


Ich vergebe hoffnungsvolle 4/5 Anker



Das Cover ist schön aussagekräftig und ansprechend, wenngleich ich mir Hope und Despair etwas anders *husthübscher* vorgestellt habe. Bin ja gespannt, wie dann die nächsten aussehen...


Ich vergebe 4/5 Anker



 Verfluchte Wünsche Nosferatu - Vom Vollmond geweckt  
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Das Thema Gut und Böse... hängt es euch langsam zum Halse heraus, oder ist es immer noch und wieder spannend?

Wenn die Grundidee neu ist, habe ich nichts gegen den altbewährten Kampf ;)



0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)