Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 20. Juni 2016

{R} Being Beastly ~ Der Fluch der Schönheit



Titel: Being Beastly
Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: im.press
Genre: Märchenadaption/ Fantasy
Format: eBook
Seitenzahl: 341
Reihe: /

  



Da "Die Schöne und das Biest" mein absolutes Lieblingsmärchen ist, musste ich diese Adaption einfach lesen! Vielen Dank also für das Rezensionsexemplar an den Carlsen Verlag ♥


Wenn Schönheit auf Grauen trifft und Furcht zu Liebe wird…

Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte…


Bereits von der ersten Seite war ich gefesselt von diesem Buch, obwohl mir die Hauptprotagonistin mit ihrer naiven und verwöhnten Art recht unsympathisch war. Schnell wurde jedoch klar, dass das nicht ihr Charakter, sondern ihre Erziehung ist. Mit den Ereignissen reift sie, wird selbstbewusster und befreit sich schließlich selbst von den Ketten der Gesellschaft. Diese Wandlung war wunderbar mitzuerleben! Überhaupt waren die Charaktere, mit all ihren Eigenarten und Besonderheiten liebevoll gezeichnet und ausgearbeitet, gerade die beiden männlichen Bewohner des Schlosses waren unglaublich faszinierend! Aber auch die Antagonisten waren genial, denn man kann sie nicht einfach nur hassen, sondern versteht sie auch irgendwie... Lediglich Valerias Freundin blieb leider etwas blass - über ihre magische Begabung hätte ich so gern mehr erfahren!

»Ich bin nicht nur ein hübsches Gesicht . Ich bin auch ein hinterhältiges Biest.« Er küsste sie. »Vielleicht hinterhältig und auch stur und ungesund neugierig, frech und übermütig …« »Kommt da noch eine positive Wendung?«, unterbrach sie ihn. »… aber ganz bestimmt kein Biest.« »Geht doch«, flüsterte sie ihm ins Ohr , küsste ihn und nahm ihn dann bei der Hand. »Einigen wir uns darauf: Ich bin die Schöne, du bist das Biest, ja?« Er erwiderte ihren Kuss. »Damit kann ich leben.«

Wundervoll war auch die märchenhaft- düstere Atmosphäre, die an Jane Eyre erinnert und mir gerade deshalb so gut gefallen hat. Intensiviert wird diese durch den Schreibstil, sehr zugleich angenehm lesbar und doch auch altertümlich angestaubt klingt. Genial gelungen!

Die Geschichte ist zudem nah genug am Original, um die Motive wiederzuerkennen, und doch so anders, dass man noch überrascht werden konnte. Und das wurde man! Denn die Autorin hat nicht nur das Fantasyelement außerordentlich geschickt eingebaut, ohne dass es überhand nimmt, sondern auch einen krassen Plottwist o.O Überhaupt, die Spannung wurde die gesamte Handlung über aufrecht erhalten, sodass man eigentlich nie wissen konnte, was als nächstes kommt...

»Um die Bücher tat es Valeria leid. Zum Lesen waren sie da, um zu inspirieren, die Fantasie zu entfachen und Geister , Gedanken, Ideen zu wecken. Stattdessen standen sie hier, im Dunkeln und in der Stille. Verstaubten, gerieten in Vergessenheit.«

Auch die Gefühlsebene kam nicht zu kurz, denn so wie das Motiv der Liebe eingebaut wurde, vermittelten die Windlichter sämtliche andere Emotionen, die das Herz berühren. Doch gerade gegen Ende wurde es dramatisch und aufwühlend... sprich, dieses Buch hat alles, was ein Romantikerherz ersehnt, auch das für ein solches Buch notwendige Kitsch-Happy-End *-*


Was für eine gefühlvolle, magische und bezaubernde Neuinterpretation meines Lieblingsmärchens ❤💎 Wer "Die Schöne und das Biest" mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

zauberhaft ~ magisch ~ romantisch


Das Cover finde ich farblich sehr schön und es vermittelt auch die Atmosphäre des Buches, aber ohne es genauer benennen zu können, stört mich doch etwas daran...

Mit dem Titel habe ich so meine Probleme, da es mal wieder ein sprachlich gemischter ist. Zudem finde ich den Untertitel nicht so passend. Ja, es gibt einen Fluch und ja, es geht auch um Schönheit. Nur hat das eine mit dem anderen in diesem Buch wenig zu tun...


Darkmere Summer (Das) Geheimnis der schwarzen Seerosen Versuchung der Ewigkeit In Seide und Leinen (Die) vierte Braut
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Direkt im Anschluss an dieses Buch habe ich übrigens noch eine andere Adaption dieses Märchens gelesen und dann auch noch den Film von 2014 gelesen, weil ich gar nicht von der Geschichte wegkam, haha :D

Habt ihr den Disney- Film zu "Die Schöne und das Biest" schon geguckt? Wenn ja, ist er empfehlenswert? Oder habt ihr eine andere Lieblingsverfilmung dieses Märchens?



2 Landgänge

  1. Hallo Liebes,

    habe ich dir schon gesagt dass ich dein Blogdesign liebe. Es ist unglaublich schön ❤ Being Beastly muss ich unbedingt lesen. Danke für diese schöne und ausführliche Rezension. Da bekommt man direkt Lust das Buch zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Nadine,

      uih danke *-* Das freut mich riesig, hihi :)
      Ich bin schon gespannt, wie es dir gefallen wird - das TB werde ich mir auf jeden Fall auch holen ♥

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)