Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “

Dienstag, 19. Juli 2016

{R} Geteiltes Blut Messenger




Titel: Geteiltes Blut Messenger
Autor: Alena & Alexa Coletta
Verlag: im.press
Genre: Fantasy
Format: eBook
Seitenzahl: 488
Reihe: 2/?
  



Als ich dieses Buch begonnen habe, hatte ich zwar Spannung erwartet, war aber nicht vorbereitet gewesen auf diesen Wahnsinn, auf diese nervenaufreibende Geschichte... Vielen Dank also an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!


Das Spiel auf Leben und Blut beginnt...

Die Londoner Unterwelt befindet sich im Kriegszustand, seit sich für Julie das Geheimnis um die geheime Tauschplattform »Geteiltes Blut dot Com« gelüftet hat und sich die Figuren auf Mephistos Schachbrett zu einer Seite bekennen müssen. Doch der eigentliche Kampf um die Stadt spielt sich ganz woanders ab – und zwar im Supernatural Players' Incredibly Engaging London Game, kurz SPIEL genannt, ein Augmented Reality Game, dem sämtliche Vampire verfallen sind. Der Mann hinter dem brillanten Game nennt sich Dante und ist nach Julie der wohl erste Mephisto ebenbürtige Widersacher. Kein Wunder, dass das sofort Vals Aufmerksamkeit erregt und er sich abermals auf die Jagd machen will. Diesmal im SPIEL. Und sogar Julie kann ihn nicht davon abhalten…


Ich bin geflasht von diesem Buch, von diesem genialen und unwiderstehlich spannenden Buch. Einem Buch, dass meine Erwartungen übertrifft und doch nicht erfüllen kann, wo es doch so anders und ungewohnt ist. Ein Buch, nach dessen Beenden ich tief durchatmen muss und doch sofort weiterlesen muss und will. Kurzum, dieses Buch ist GRANDIOS, und das sind die Gründe dafür!


#1 DAS HIER IST EINE EINZIGARTIGE UND MEGACOOLE GESCHICHTE.
Warum das? Sie handelt (A) von twitternden Vamps und kämpfenden Hackerinnen, highheeltragenden Chemiegenies und von durchtriebenen Gamern. (B) Haben Alena und Alexa Coletta hier einfach etwas vollkommen Neues gewagt und ins Schwarze getroffen, mit diesem atemberaubenden Mix aus Kampf, virtueller Welt und verzweifelter Liebe gegen jeden Verstand.


#2 DIE CHARAKTERE SIND SO UNMÖGLICH WIE AUSGEFALLEN.
Ganz ehrlich? Die Protagonisten sind  Teilzeithelden und Vollzeitidioten. Aber vor allem sind es Charaktere, die einen alle in den Wahnsinn treiben und mit ihren Eigenarten doch so begeistern.

  • JULIE, die endlich angekommen ist in der Londoner Unterwelt, ihre Rolle hinter und vor dem Laptop mittlerweile grandios ausfüllt und als Rosetta mittlerweile unverzichtbar geworden ist. Sie ist taff und mutig, großherzig und fürsorglich, kämpferisch und entschlossen. Sprich, die Supherheldin, wie sie im Buche steht und doch auch nicht. Sie ist einfach großartig!
  • VAL ist einfach eine krasse Figur im stetigen Balanceakt zwischen Wahnsinn und Genie, Größenwahn und kühler Taktik. Er ist für mich die eine Figur und doch auch nur eine von vielen phänomenalen. Seine Brillanz ist unvergleichlich und seine Durchtriebenheit nimmt einem den Atem. Er ist so anziehend*, wie abstoßend, so verrucht wie verletzlich und letztendlich macht seine Zerrissenheit zwischen den Extremen seine faszinationsauslösende Strahlkraft aus. #kissmebutkissmenot 

»Und dann küsste er sie. Nicht zögerlich und nicht zart, sondern als gehörte sie ihm und sie wollte ihm gehören.«

  • Auch LEX, der sich und die Welt durch scheinbar unerschöpflichen Zorn trennt und hinter seiner wütenden Fassade doch so aufrichtig und bewundernswert ist. Der für seine Freunde alles tut, selbst das Unmögliche und sich selbst seine größte Schwäche nicht verzeihen kann.
  • Und neben den vielen anderen genialen Rand- oder Hauptpersonen ist auch GEORGINA zu einer unentbehrlichen Figur herangereift, die mehr als nur Gutaussehen kann und ihren Kampf mit ungewöhnlichen, aber nicht minder gefährlichen Waffen führt. Endlich ein Mädchen, dass durch und durch Mädchen sein darf ohne dafür als Zicke gebrandmarkt zu werden. #heroonheels
* Ich stehe ja auf sexy Helden und ganz ehrlich - Val ist auf jeden Fall einer! Und OMG, als sie sich endlich geküsst haben, hätte ich fast meine Fangirl- Pompons geschwenkt, wäre ich nicht so geflasht gewesen!


#3 ENDLICH DÜSTERE UND GEFÄHRLICHE UND TODBRINGENDE VAMPIRE!
Diese weichgekochten, glitzernden und harmlosen Vampire erträgt doch keiner mehr! Endlich BLUT UND KAMPF UND KRIEG UND MACHTHUNGER. Endlich eine wahre Unterwelt, die sich scheinbar perfekt in die reale Welt einfügt und sich doch nahezu perfekt verborgen und getarnt hat. Und endlich düstere Stimmung, die sich von Anfang bis Ende durch das Buch zieht, sich intensiviert und ausweitet, abflaut und zurückschlägt, als wäre sie nie weg gewesen. 


»Sie sahen einander in die Augen. Für den winzigsten aller Momente waren sie allein, Val und sie, und die Welt hatte für die Länge eines Herzschlags aufgehört zu existieren. Du hast mich entziffert, hatte er gesagt. Und du mich, antwortete sie stumm.«


Die kalte Novemberluft, getränkt von Blut und Hass und Verrat und Lüge legt sich wie Nebel auf den Leser, löst Gänsehaut und Bedrückung aus und stets ist da diese lauernde Stimme, dass das noch nicht alles gewesen sein kann. Dass da noch etwas kommt. das wiedereinmal alles verändert. Und dann kommt alles anders als gedacht...


#4 DIE GESCHICHTE IST VON UNGLAUBLICHER KOMPLEXITÄT UND ATEMBERAUBENDER LOGIK.
Vals Lügenkonstrukt, dass sich schier grenzenlos durch nicht nur sein Leben erstreckt, die unzähligen Verstrickungen und Zerrissenheiten, die Nebenstränge und die katastrophal riskant- brillanten Pläne verweben die Autorinnen lückenlos zu einem faszinierenden Muster, um es dann wieder zu zerreißen, verändern und durchtrennen. Und während sich nach und nach alles einen Sinn zu ergeben scheint, die Überschriften sich als genial und präzise treffend erwiesen haben, stürzt das Konstrukt geplant wieder zusammen. 


»Ich wollte dein Leben retten!«, zischte Julie. Auch sie ballte die Hände zu Fäusten. »Du hast es miserabel gemacht!«, antwortete er zornig, während seine Augen blitzten. »Und jetzt mache ich deins miserabel, so viel ich will.«


Alles könnte eine Lüge sein, oder auch nur Kalkül, vielleicht aber auch schlichtweg Wahnsinn. Dieses Hin-und-her aus "Lüg für mich" und schonungsloser Wahrheit bringt nicht nur die Charaktere an den Rande der Verzweiflung, sondern auch den Leser (und noch darüber hinaus!). Und während Val als einziger alle Fäden in den Händen zu halten scheint, wird er doch zum Spielball, angewiesen darauf, dass andere in seinem Netz aus Lügen nicht zu Fall kommen und seine Genialität entschlüsseln.


#5 WER DIESES BUCH BEGINNT, KANN EH NICHT MEHR AUFHÖREN.
Denn wenn diese genial durchdachte und perfekt geplottete Handlung auf die düstere Atmosphäre voller Lüge und Misstrauen, die faszinierenden Charaktere und die Coolness der Geschichte trifft, entsteht etwas Unwiderstehliches. Eine Geschichte voller Kampf und Liebe, scheinbar unerwiderter und unmöglicher, eine Geschichte, wie sie fesselnder nicht sein könnte und die einen sprachlos und gleichzeitig mitteilunsgbedürftig macht. Denn obwohl und weil es zu dieser Story so viel zu sagen gäbe, gibt es doch nur eines: WAHNNSINN! 


Der erste Band konnte mich ja schon beeindrucken, aber spätestens jetzt bin ich gebannt, begeistert und fasziniert von diesem genialen Konstrukt aus Lügen, Wahnsinn und Gefahr, das die beiden Autorinnen hier geschaffen haben. Meine vollste Leseempfehlung für dieses außergewöhnliche, unkonventionelle und abgefahrene Werk!


Ich vergebe atemlose 5/5 Anker, plus den goldenen Anker

 

Auch dieses Cover finde ich wieder total genial - düster, geheimnisvoll und blutig. Und das Beste: Dieses Glas kommt sogar in der Geschichte vor!

Bei dem Titel war ich ja lange Zeit skeptisch, worauf er sich denn nun bezieht, aber wie bei den Kapitelüberschriften kam der Zeitpunkt, an dem alles seinen Sinn ergibt. Klasse!


Ich vergebe 5/5 Anker



Geteiltes Blut dot Com 
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Heute liegt mir eine wichtige Frage auf dem Herzen: Gefällt euch dieser Rezensionsaufbau (also nur vom eigentlichen Rezensionsteil ^^) oder findet ihr die "klassische" Variante der anderen besser?



2 Landgänge

  1. Oh wow... selber mal kurz durchschnaufen muss... Du peitscht mich als Leserin ja regelrecht durch deine Rezi....
    Find ich ...g..enial... ganz breit grins... gefällt mir total...
    Auch Dein Reziaufbau... gefällt mir... anders, eben Deiner..!
    Herzliche Grüsse
    M.
    (-;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, dann komm mal wieder zu Atem :D
      Ja, mir war der klassische Aufbau irgendwann überdrüssig ;)

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)