Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “

Montag, 5. September 2016

{R} Helden des Olymp ~ Das Zeichen der Athene

Das Zeichen der Athene | | Rick Riordan | | Carlsen | | Jugendbuch | | HC | | 640 Seiten | | 3/5

Sieben Halbgötter werden den Olymp vor dem Untergang bewahren – so sagt es die alte Prophezeiung. Als Annabeth und Percy zusammen mit ihren neuen Freunden wieder aufeinandertreffen, scheinen sich die sieben endlich gefunden zu haben. Mit ihrem Schiff, der Argo II, machen sie sich auf den Weg ins antike Rom. Aber können sie die alte Feindschaft zwischen den Nachkommen der griechischen und römischen Götter überwinden? Und Annabeth hat noch eine eigene, wenn auch etwas unklare Mission zu erfüllen: „Folge dem Zeichen der Athene“, hat ihre Mutter ihr aufgetragen. Aber was ist das und wohin wird es sie führen?


Dieser dritte Band konnte bei mir vor allem mit seinen Charakteren punkten - die Konstellationen, die Pärchen und die besonderen Fähigkeiten... Einfach genial, was der Herr Riordan da so gezaubert hat, aber lest selbst!


#1 PERCABEEEEEETH

Percy und Annabeth gehören zusammen, das war mir vom ersten Band der PJ- Reihe klar, aber in diesem Band konnten die Beiden mich endgültig überzeugen. Nicht nur war die "Begrüßungsszene" der beiden unglaublich süß, aber auch ihre Zusammenarbeit war bewundernswert - zum Beispiel wie Percy sie rettet, nachdem sie ihr Messer ins Wasser geworfen hat *-* 

Um die Römer herum explodierte der Hafen von Charleston wie eine Showfontäne in Las Vegas. Als die Wand aus Seewasser in sich zusammenbrach, lagen die drei Römer in der Bucht, spuckten Wasser und versuchten verzweifelt, sich in ihrer Rüstung über Wasser zu halten. Percy stand an Land und hielt Annabeths Dolch in der Hand. »Du hast was verloren«, sagte er mit Pokergesicht. Annabeth fiel ihm um den Hals. »Ich liebe dich.« 

An der Stelle erwähnenswert ist auch, dass Annabeth in diesem Buch endlich selbst zu Wort kommt und man so verschiedenen Ereignisse noch mal aus ihrer Sicht erleben kann, was ihrer Beziehung zu Percy Tiefe verleiht und meine Bewunderung für sie ungeahnte Ausmaße annehmen lässt!


#2 TEAM LEO

Ganz klar, Leo ist von den sieben Helden der Allercoolste! Auch wenn alle sieben gelitten haben und es auch immer noch tun, ist sein Leid in meinen Augen das größte und zudem hat er es mit seinen Hephaistosgaben *hustorganischelebensformenhust* am schwersten. Er muss nämlich gegen sein Schicksal antreten... Dennoch lässt er den Kopf nie hängen, ist wahnsinnig mutig und setzt sich für seine Freunde ein. #TeamLeo

Außerdem bringt er mit seinen Witzen immer wieder Schwung in die Handlung und Aufmunterung in die Gemüter seiner Freunde. Uuuuuund ER SPRICHT SPANISCH! Wenn das kein Grund ist, ihn zu lieben, weiß ich auch nicht mehr weiter ^^


#3 EINER FÜR ALLE UND ALLE FÜR EINEN

Ich finde es einfach wunderbar, wie die Gruppe nach und nach zusammenwächst und ihre gemeinsame Stärke entdeckt. In den vielen Gefechten setzt jeder seine Stärken ein und schützt die Schwächen des Anderen, was nicht nur die Handlung beschwingt, sondern auch mein Herz berührt.

»Ein Held zu sein, bedeutet nicht, dass du unbesiegbar bist. Es bedeutet nur, dass du tapfer genug bist zu tun, was nötig ist.« 

Gleichzeitig bilden sich langsam Gruppen innerhalb der Gruppe heraus, bei denen man sich fragt, wie sich das alles weiterentwickeln wird und wie es möglich sein soll, dass alle ihr Happy End bekommen - gerade, wegen der Rivalität zwischen Griechen und Römern...



Das Zeichen der Athene, das diesem Buch auch seinen Namen verlieht, leitet Annabeth ja auf eine Queste innerhalb der Queste, die die allgemeine Handlung zwar herauszögert, den Charakteren aber die nötige Zeit verschafft, sich auf das Kommende vorzubereiten und ihnen zugleich eine Möglichkeit eröffnet, beide Camps zu versöhnen. Hier bin ich schon total gespannt, was die Rolle der Athena Parthenos sein wird! Und OMG! Dieses Ende... so herzzerreißend und ein unglaublich fieser Cliffhanger. (Oder eher Clifffaller xD)

Ach ja, in diesem Buch befindet sich das Crossover der Kane Chroniken und Percy Jackson- Reihe. Ich hatte sie mir (leider) bereits gekauft. Ich fand sie richtig genial. MEEEEEEHR!


Dieses Cover gefällt mir mit Abstand am besten, wegen der lila-bläulichen Farbgebung und dem gelungenen Kontrast zum feuerspeienden Festus. Und der Eule auf der Rückseite *-*

Der Titel ist absolut passend gewählt und verrät noch nicht zu viel, daher: Alle Daumen hoch :)



Dramatisch, aufregend und irre spannend. Brillanter dritter Band, der alles hat, was ein gelungenes Buch braucht: Faszinierende Charaktere, geniale Kämpfe und viel Action, dazu eine Prise Liebe und viel Freundschaft!

dramatisch ~ emotional ~ fesselnd


 (Der) Sohn des Neptun (Das) Schwert des Sommers
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen



Welcher der sieben Helden ist euer liebster? Welches Paar mögt ihr am meisten? Habt ihr die Kurzgeschichte "Sohn des Sobek" gelesen?

Und wart ihr schon Mal in Rom? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?


1 Landgang

  1. Huhu Mary,

    nee noch nie, aber dafür in Venedig..auch nicht schlecht.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)