Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 12. September 2016

{R} Herzenswege ~ Road to Forgiveness

Road to Forgiveness | | Martina Riemer | | im.press | | Contemporary Romance | | eBook | | 
303 Seiten | | 2/?

Ava hat zu viel verloren, um noch ihren Träumen hinterherzujagen. Nicht einmal der Klang ihrer Violine kann sie von dem Schmerz ihrer Vergangenheit befreien. Bis sie an der Uni auf Nathan trifft. Ein BWL-Student, der ebenso viel Leid in seinem Blick trägt wie sie selbst und der ihr erst so fern und dann so nah erscheint. Als sie sich begegnen, weiß keiner vom Leben des anderen, sie sehen nur, wer sie heute sind, und werden unweigerlich voneinander angezogen. Aber auch die größte Liebe wird irgendwann vom Schatten der Vergangenheit eingeholt…


Wiedereinmal habe ich mich an ein Genre gewagt, welches ich im Allgemeinen nicht lese. Warum? Weil ich bereits mehrere Bücher von Martina Riemer gelesen habe und stets überzeugt wurde. Und weil der erste Band dieser Reihe mich total geflashed hat! Aber lest selbst, ob und was mir an diesem Buch gefallen hat...


#1 BERÜHRENDE SCHICKSALE

Martina hatte es ja schon "angedroht" - dieser Band würde viel düsterer und trauriger sein, als sein recht leichter Vorgänger. UND DAS WAR ES! Die Schicksale von Nat und Ava waren unglaublich berührend und haben ihnen Glaubwürdigkeit und Tiefe verliehen. 

»Neid durchstieß meine Wut und Traurigkeit – ein Gefühl, das ich noch weniger leiden konnte als die anderen beiden. Aber diese drei gingen oft Hand in Hand wie Geschwister, die man nicht trennen konnte.« 

Wo Band 1 humorvoll und prickelnd war, war dieser emotional und berührend. (Prickelnd natürlich auch, das ist schließlich Martinas Königsdisziplin, aber eben nicht so ausgeprägt ^^) Allerdings fand ich, dass sich die Schicksale der Beiden zu stark ähnelten...


#2 DIE NEBENCHARAKTERE!

Schon von Anfang an habe ich ja Kelsey in mein Herz geschlossen, aber auch in diesem Band hat sie mit einigen Aktionen echt den Vogel abgeschossen und ihre Liebesgeschichte ist mega süß *-* Aber auch unser altbekanntes Johnny-Sarah- Paar hat mich wieder mit ihren Sprüchen und der spürbaren Anziehungskraft überzeugen können! Hach... Die Nebencharaktere und Seitenstrang der Erzählung peppen die Geschichte richtig auf und verleihen der Hauptliebesgeschichte mehr Authentizität.


#3 LEBENSBEJAHUNG

Was mich an diesem Band ganz besonders begeistern konnte, ist das wundervolle Freiheitsgefühl und die vermittelte Lebensbejahung. Man möchte als Leser selbst mit Anlauf in den Pool springen, laut lachen und einfach verrückt sein. Ich blieb beglückt und beschwingt zurück, als ich dieses Buch beendet habe - wegen und trotz der bedrückenden Schicksale! Martina Riemer ist es hier grandios gelungen zu zeigen, wie wundervoll das Leben ist und sein kann, wenn man es nur zulässt und das selbst am Ende des dunkelsten Tunnels Licht ist ♥



Interessanterweise konnte mich in dieser Contemporary Romance besagte Romantik, beziehungsweise die Liebesgeschichte zwischen Ava und Nat, nicht so richtig überzeugen. Sie passen perfekt zusammen, ohne Frage, und ich gönne ihnen ihr Glück auch von Herzen. 

»Ich … ich sehe dich, wie du bist. Du hast so viel durchgestanden, was dir passiert ist. Du bist so lebensbejahend, viel mutiger und stärker , als ich je war, du bist unglaublich. Und wunderschön, umwerfend, witzig, gutmütig , sexy – einfach echt. Für mich bist du in allem … perfekt.« 

ABER! Mir fehlte dieser Wendepunkt, an dem Ava ihre Gefühle zulässt, denn während Nat noch mit sich und seinen Erinnerungen kämpft, gibt sie sich plötzlich Nat und ihren Gefühlen hin. Natürlich soll sie genau das tun, aber mir fehlte da der Auslöser. Zudem war mir ihre gemeinsame Geschichte dann doch zu konstruiert - die vielen "zufälligen" Treffen, die so offensichtlichen Gemeinsamkeiten und dann ihre recht kitschige Streit-Versöhnungs-Nummer am Ende, von der ich wusste, dass sie eintritt und die ich auch richtig süß fand, die aber unverhältnismäßig und übertrieben war.


Für dieses Cover hatte ich abgestimmt, weil es mir am besten gefiel. Im Nachhinein finde ich es allerding schade, dass Ava kurze braune und nicht lange schwarze Haare hat...

Der Titel passt wunderbar zur Geschichte und da diese in Amerika spielt und viel Englischsprachiges beinhaltet, bin ich ausnahmsweise auch einverstanden mit der gemischten Sprache ^^


VIELEN DANK AN DEN CARLSEN VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR! ♥♥♥

Ruhiger, aufwühlender und tragischer als sein Vorgänger, dafür aber in der Hauptliebesgeschichte nicht ganz so überzeugend. Dennoch eine schöne Geschichte, die Spaß macht zu lesen :)

tragisch ~ kitschig ~ unterhaltsam


Road to Hallelujah Dornenherz Eine zauberhafte Mission (Die) Bücherfreundinnen Living the Dream – Liebe kennt keinen Plan
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen



Lest ihr auch Bücher außerhalb eurer Lieblingsgenres? Wie sind eure Erfahrungen? Mögt ihr Comteporary Romance? Was haltet ihr von Coverabstimmungen seitens Verlag/ Autor?

Was sind eure liebsten Nebencharaktere?

0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)