Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Freitag, 16. September 2016

{DR} Secret Woods ~ Das Reh der Baronesse + Die Schleiereule des Prinzen

Das Reh der Baronesse + Die Schleiereule des Prinzen | | Jennifer Alice Jager | | im.press | | Märchenadaption | | eBook | | 300+ 276 Seiten | | 1+2/2

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…


Bereits von ihrer "Die Schöne und das Biest"- Adaption verzaubert, musste ich auch Jennifer Alice Jagers neuestes Märchen lesen. Und weil ich beide Bände direkt hintereinander verschlungen habe, gibt es heute mal wieder eine Doppelrezension :) Aber jetzt zu den Gründen, warum auch diese Bücher aus der Feder der Autorin mich begeistern konnten...


#1 IT´S MAGIC

Jennifer Alice Jager beherrscht es einfach, märchenhaft- altmodisch zu schreiben, ohne dabei zu dick aufzutragen oder die Geschichte dadurch anstrengend zu lesen wird. Stattdessen entsteht durch ihre Wortwahl, die distanzierte Höflichkeit der Charaktere und die romantischen Landschaften eine verstaubt- magisch anmutende Atmosphäre, die perfekt zum Märchen passt und dennoch Spielraum für Dynamik lässt. GRANDIOS!


#2 CRY BABY, CRY

Wenn man sich drauf einlässt, dass diese Geschichte ein Märchen (und dementsprechend überzogen, gar kitschig) ist, kann man wundervoll in Nalas Welt versinken und verzaubert werden. 

»Wann habe ich dir zuletzt gesagt, wie sehr ich dich liebe?« Er küsste sie abermals. Sie lachte. »Gestern.«»Viel zu lange her«, meinte er. »Ich sage es dir zukünftig morgens, mittags und abends. Und in der Nacht, wenn du nicht schlafen kannst.«

Rational nicht erklärbar, aber dennoch -vielleicht auch gerade deshalb- war die Liebesgeschichte hochromantisch, die Geschwisterbeziehung berührend und die gesamte Geschichte ungemein emotional. Ein Wechselbad der Gefühle aus Hoffnung und Trauer! Schööööön *-*


#3 SURPRISE ME

Von Anfang an konnte mich die Geschichte fesseln und durch die vielen Überraschungen kamen immer wieder ungeahnte Wendungen und Möglichkeiten auf. Man ahnt, dass da noch etwas Schlimmes passieren wird, aber wenn es dann kommt, meist ganz anders, als vermutet. Gerade die böse Stiefmutter, aber besonders ihre missratende Tochter Amelia sorgten für Überraschungen, aber auch der aufregende Endkampf und das Schicksal einiger "Mitkämpfer" konnten mich verblüffen... 


#4 JUST THE WAY YOU ARE

Wo wir schon von Amelia sprechen - die Charaktere in beiden Büchern waren herrlich facettenreich und konnten begeistern, aber auch erschrecken! Die verdorbene Komtesse, die so voller Grausamkeit und Rachsucht ist, die mutige und gleichzeitig auch eingeschüchterte Nala, ihr wundervoll sanftmütiger und fürsorglicher Bruder Dale, die liebenswürdige Ann- Kathrin, der hoffnungslos verliebte Jäger... und eben auch die "Stiefschwester". Im Gegensatz zu Aschenputtels Stiefschwestern kann man sie nämlich nicht einfach nur hassen, sondern erhascht immer wieder einen kurzen Blick auf das traurige und sich nach Liebe zehrende Mädchen, dass sie in Wirklichkeit ist.*

*Genau wie Nala kann auch ich ihr nicht vollständige vergeben, aber teilweise verzeihen - und ihre Entscheidung am Ende zeugt von ihrem im Grund anständigen Charakter...



Das zu Grunde liegende Märchen "Brüderlein und Schwesterchen" kannte ich ja vorher noch nicht - dadurch konnte mich die Geschichte aber auch mehr überraschen. Im Nachhinein (mittlerweile habe ich das Märchen nach gelesen ^^) kann ich aber feststellen, dass der Autorin eine großartige Interpretation gelungen ist, die der Originalgeschichte folgt und dennoch eigene Akzente setzt! Ähnlichkeiten hat die Geschichte aber auch mit Aschenputtel - zumindest der erste Band...

»Wie könnte ich, Ihr habt mir mein Herz geraubt.« »Und Ihr mir einen Kuss. Wir sind quitt.« Er stemmte die Arme in die Seiten. Ganz offensichtlich amüsierte ihn ihr Wortgefecht, dabei war es nur ihr Versuch ihn loszuwerden. »Soll mein Herz denn mehr nicht wert sein?«

Und wieder ein geschickter Hinweis auf Jennifers erste Geschichte - die Sinabell xD Nachdem ich jetzt drei Bücher von ihr gelesen, alle gemocht und nur Gutes von ihrem ersten Werk gelesen/ gehört habe, muss ich sie jetzt UNBEDINGT lesen *-*


Die Cover sind beide traumhaft schön und vermitteln die Magie der Geschichte, aber auch die lauernde Gefahr, sowie die Verbundenheit zur Natur. Während das erste Cover die sommerlich- hoffnungsvolle Waldlichtung der Geschwister abbildet, sieht man auf dem zweiten Cover schon die winterlich- düstere Waldlandschaft, die deutlich mehr Bedrohung ausstrahlt. Schmacht *-*

Auch mit den Titeln bin ich absolut einverstanden, da sie zu den Geschichten passen, auch wenn die jeweiligen Tiere immer erst gegen Ende ihren Auftritt haben... Nur über den englischen Reihennamen bin ich unglücklich, weil ich ihn als nicht so passend empfinde und ja auch generell kein Fan von gemixt- sprachigen Titeln bin...


VIELEN DANK AN DEN CARLSEN VERLAG  FÜR DIE REZENSIONSEXEMPLARE! ♥♥♥

Wenn man sich darauf einlässt, verzaubert einen dieses Märchen mit all seinem Unrealismus, Kitsch und heroischer Magie! Eine zauberhafte, magische und berührende Geschichte, die einem das Märchen von "Brüderlein und Schwesterchen" näher bringt, wenn man es noch nicht kennt und unterhält, wenn man es bereits gelesen hat!

magisch ~ berührend ~ zauberhaft


Being Beastly 1001 Kuss - Djinnfeuer In Seide und Leinen (Die) vierte Braut Belle – Der Fluch von Balmoral Castle
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen



Wenn ihr euch in ein Tier verwandeln würdet/ müsstet, welches wäre das? Habt ihr ein Lieblingsmärchen? Mögt ihr lieber die Grimm´schen, oder die von H.C. Andersen?

Und kennt ihr das Märchen "Brüderlein und Schwesterchen"?



8 Landgänge

  1. Hallo Mary,

    in letzer Zeit gibt es immer mehr englische Titel....auch wenn es hier in quasi zweiter Reihe eine Übersetzung gibt und auch die Märchenanlehnung sind durchaus "in" zur Zeit oder?

    Lese nämlich selber in dieser Richtung z.Z. etwas von der Autorin Katherina Gerlach.
    Vielleicht kennst Du sie auch?

    So und jetzt zu Deinen Fragen....ich wäre gerne mal eine Katze oder auch ein Tiger/Panther ....Hauptsache was mit Krallen.

    Lieblingsmärchen gibt es einige...der Fischer und seine Frau, Krabat oder die des Frankfurter Arztes Heinrich Hoffmann.....auch hier gilt für mich Hauptsache lehrreich.

    Und als Märchenfan ist mir die Geschichte von Brüderchen und Schwesterchen auch nicht unbekannt.

    Und nun komme ich zur letzten Frage....bei den Autoren...(O.K. Grimm waren es 2 Autoren) muss ich sagen beide haben ihren Reiz und da würde ich auch keinen Unterschied im Gefallen machen wollen.

    Allen ein schönes Wochenende..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Karin,

      jaaaa blöder "Trend" - englischer Reihenname, deutscher Untertitel ^^
      Märchenadaptionen hingegen finde ich richtig klasse! Katharina Gerlach sagt mir was...

      Ich finde die Andersen Märchen als solches "schöner", aber soooo entsetzlich traurig - besonders das Mädchen mit den Schwefelhölzern o.O

      Dir auch ein schönes Wochenende und hoffentlich hattest du auch einen schönen Urlaub, Mary <3

      Löschen
    2. Hallo Mary,

      Danke der Nachfrage...ja der Urlaub war schön, uns hat auf Malle verschlagen, aber in einen eher ruhigen Ort mit dem Namen Cala Bona.

      Vielleicht schon mal gehört möglicherweise?

      Bei Andersen muss ich Dir echt geben, der Mann hat eindeutig das Drama geliebt..denke da an z.B. ....den standhafte Zinnsoldat...auch eine Geschichte, die nicht gut ausging für den Helden.

      Im Gegensatz dazu Grimm Märchen...am Anfang Drama, aber am Ende ein Happy End...der Forschkönig ...Hansel und Gretel usw.

      LG..Karin...

      Löschen
    3. Ahoy Karin,

      ich war ja schon Mal in Mallorca, aber von Cala Bona hatte ich noch nichts gehört... nach Googeln: Wow, wie schön!!!

      Ja, und die kleine Meerjungfrau... auch so traurig ^^
      Und von wem war dieses gruselige Märchen mit dem Mann, der schon 7 Ehefrauen hatte und die sind tot und seine achte Frau findet die...?

      LG, Mary <3

      Löschen
  2. Hallo Mary :)
    Vielen Dank für deine tolle Rezi! Meine Güte die Buchfotos sind ja der Wahnsinn!
    Ich kann dir auf jeden Fall nur zu stimmen! Ich habe beide Teile verschlungen, gerade habe ich die Rezi zu Band 2 veröffentlicht :)
    Irgendwie finde ich es aber auch schade das es nun vorbei ist :/ Ich hätte noch ewig weiter lesen können.

    Zu deinen Fragen ich liebe die Grimm Märchen einfach, ich bin mit ihnen groß geworden und das prägt irgendwie :)
    Wenn ich mich in ein Tier verwandeln könnte würde ich mich glaube ich in einen Vogel verwandeln. Denn die sind einfach frei hoch oben in den Lüften ;)

    So das war es schon von mir,
    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Line,

      uihh freut mich, dass die Rezi & Bilder gefallen *-*
      (Ist nämlich echt viel Arbeit, besonders das Fotobearbeiten ^^)

      Jaaaa, Grimm ist toll! Mit Andersen bin ich abe ruahc groß geworden - mit einem Dänen als Vater...

      LG, Mary <3

      Löschen
  3. Hallo Mary,

    ich wäre gerne eine Katze - ich liebe Katzen einfach ^^

    Ich mag Märchen im Allgemeinen. Am liebsten jedeoch die der Gebrüder Grimm.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Ina,

      Katzen sind aber auch zu süß *-*

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)