Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Freitag, 14. Oktober 2016

{R} Die silberne Königin

Die silberne Königin | | Katharina Seck | | Bastei Lübbe | | Roman | | B | | 366 Seiten | | 1/1

Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit – über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst …


Pünktlich zum Erscheinungstermin und zu Beginn der ungemütlichen Jahreszeit, in der man sich am besten mit einem schönen Buch, einer Tasse Tee und einer Tafel Schokolade zu Hause einkuschelt, möchte ich euch dieses Buch, und warum ihr es unbedingt lesen solltet, ans Herz legen...



#1 WINTERZAUBER

Obwohl der Winter, der auf Glanzvoll liegt für dieses Land ein Fluch ist, so wird doch auch die vergängliche Schönheit von Eis und Schnee vermittelt. Und so ist dieses Buch die perfekte Lektüre für den Winter - auch für Wintermuffel, die ihm nach der Lektüre einfach auch eine schöne Seite zugestehen müssen.

»Für den König war sie nichts weiter als eine Schneeflocke unter tausenden. Sie würde bald schon verschwunden sein, geschmolzen im seichten Tageslicht, und nichts würde mehr an sie erinnern. Obgleich es hieß, dass kein Schneekristall dem anderen gleiche, landeten sie doch alle auf dem Boden und tauten zu Matsch oder wurden zu Eis festgetreten. Bis nichts mehr übrig blieb von dem, was sie einst so einzigartig gemacht hatte.« 

Zudem bringt einen das Buch in winterliche Stimmung, verführt einen, Schokolade zu essen und lässt einen nicht nur frösteln, sondern auch das Herz erwärmen.


#2 MÄRCHEN UND DOCH NICHT

Wundervoll gelungen ist der Autorin auch das Einweben von Märchen -sei es das der silbernen Königin oder auch Parallelen zu 1001 Nacht oder der Schneekönigin. So hat man das Gefühl, selbst ein Märchen zu lesen und rätselt bis zuletzt, wie die verschiedenen Geschichtsfäden wohl zusammenlaufen werden und was Märchen und was Realität ist.

Das Geschichte verläuft zudem selbst märchenhaft mit allen dazugehörigen Ereignissen, aber auch Überraschungen und ganz viel Magie, sei es die der Worte, des Schweigens oder die Liebe. Einfach großartig!


#3 DIE ATMOSPHÄRE

Zu bereits erwähnter Märchenstimmung trägt auch der Schreibstil von Katahrina Seck bei, denn sie schafft es mit ihren Worten eine Welt außerhalb des Alltags zu erschaffen, voller Magie und Kälte, voller Gefahr und Märchen.

»Zeit war so wertvoll, sie war das größte Geschenk, zu dem man fähig war. Jemandem seine Zeit zu schenken bedeutete, ihm einen Teil seiner selbst zu widmen, den man nicht zurücknehmen konnte.« 

Ich konnte vom Prolog an in die Geschichte versinken, mit Emma auf den Spuren der silbernen Königin wandeln und diese entsetzliche, und zugleich so ergreifend schöne Kälte spüren, Caspers Herz leise schlagen hören und mit beiden zusammen gegen die Schatten* der Vergangenheit kämpfen.

*Und hierbei ist Schatten wortwörtlich zu verstehen...


#4 FACETTENREICHE CHARAKTERE

Definitiv auch begeistern konnten mich auch die Charaktere. Emma, weil sie so stark, mutig und selbstlos ist, Ophelia, die sie ein so liebenswürdiger und warmherziger Mensch ist, Madame Weltfremd mit ihrer Rätselhaftigkeit, bei der man sich bis zum Ende fragt, welches ihre Rolle in den Märchen, aber auch der alltäglichen Welt Silberglanz´ ist und vor allem der Eisprinz Casper, der nicht nur Emma verwirrte... #schmacht



Auf jeden Fall bin ich begeistert und überrascht vom Ende. Kein zu starkes Happy End mit Heirat und allseitiger Vergebung, sondern eine Annäherung aller Menschen und eine mögliche Zukunft... Schööööön!!!

»Warte nur ab, bis zu im Ballsaal stehst und die Eisfarben mit dir spielen. Das ist nichts im Vergleich zu jetzt. Gar nichts, verstehst du? Du wirst die vollkommene Eisprinzessin sein. Aber innen wirst du im Gegensatz zu allen anderen brennen. Du wirst so sehr brennen, dass du dieses verfluchte Schloss endlich zum Tauen bringen wirst.« 

Jeder hat seinen Tribut zu zahlen gehabt und auch Emma trägt ihre Narben davon - als Mahnung, aber auch als Wehmutstropfen im Happy End, denn nach so einer düsteren Vergangenheit kann kein perfektes, ungetrübtes Glück entstehen. Kurzum, ich bin begeistert von dieser Geschichte!*

*Und außerdem: SCHOKOLADEEEEEEEEEEEEEEE!!! Wer jetzt nicht überzeugt ist, dem kann nicht mehr geholfen werden ^^


Das Cover finde ich einfach grandios und kann es kaum abwarten, das Buch endlich in den Händen halten zu können und nicht nur das Manuskript zu bewundern. Eisig, magisch und verzaubert scheint es, so wie die Geschichte auch...

Und auch der Titel ist perfekt gewählt, denn nicht nur macht er neugierig, was sich dahinter verbirgt, er passt auch in vielerlei Hinsicht zur Geschichte - aber das müsste ihr schon selber herausfinden ;)


VIELEN DANK AN LÜBBE- VERLAG  DEN FÜR DAS MANUSKRIPT! ♥♥♥

Eine Liebe so zerbrechlich wie Kristall, ein Herz so kalt wie Eis und ein Fluch so düster wie die Nacht... Einfach ein wundervolles Märchen für kalte Wintertage, das mit seinem atmosphärischen Schreibstil und seinen facettenreichen Charakteren überzeugt und mein Herz berührt hat.

 
magisch ~ bezaubernd ~ märchenhaft


 So kalt wie Eis, so klar wie Glas
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen



Welche winterlichen Märchen kennt ihr so? Mögt ihr die Jahreszeit Winter? Welche Märchenadaption konnte euch so richtig begeistern, welche nicht?

Und welche Bücher empfehlt ihr für den Winter?

6 Landgänge

  1. Hallo Ronja,

    eine tolle Rezension! Ich hatte das Buch ja schon auf der Wunschliste, aber jetzt will ich es unbedingt ganz schnell lesen. Jetzt zur kalten Zeit ist das wohl genau das Richtige ;) Und ich werd mir auch Schokolade bereithalten :D

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      jaaaaaaaa... dieses Buch ist einfach großartig - Schokolade, Tee und warme Decken und dann kannst du in Emmas Welt versinken! Und dieser Schreibstil *-*

      LG, Mary <3

      Löschen
  2. Hey,

    eine schöne Rezension :) In den meisten Punkten kann ich dir zustimmen, aber wie du ja schon bei mir gesehen hast, war ich vom letzten Drittel und der Prominenz der Romanze doch ein kleines bisschen enttäuscht...

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Kerstin,

      danke für deinen Besuch ♥
      Da ich total auf die Lovestory hingefiebert hatte, gefiel mir das letzte Drittel. So unterschiedlich die Geschmäcker ^^

      LG, Mary <3

      Löschen
  3. Hey meine Liebe,

    du konntest bei mir ja auch schon lesen, dass ich das Buch toll fand. Aber ich merke dass du glatt noch begeisterter warst als ich. Ich empfand diese Welt einfach faszinierend und sie hat sich bei mir im Kopf verankert *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Ruby,

      jaaaaa einfach ein wundervolles Buch!

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)