Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Donnerstag, 22. Dezember 2016

{DR} Die schwarzen Musketiere ~ Das Buch der Nacht + Das Schwert der Macht

Das Buch der Nacht + Das Schwert der Macht | | Oliver Pötzsch | | bloomoon | | Kinderbuch | | HC | | 320+ 320 Seiten | | 1+2/3

Fechten, Reiten, auf die Jagd gehen – das Leben des jugendlichen Grafensohns Lukas ist wie ein großes Abenteuer. Doch von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es war: Der Inquisitor Waldemar von Schönborn lässt Lukas‘ Mutter verhaften, um sie als Hexe zu verhören – und Lukas‘ Vater stirbt beim Versuch, sie zu befreien. Lukas selbst flüchtet, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors. Mittellos und auf sich allein gestellt ist Lukas nur von einem Gedanken getrieben: Er muss Schönborn finden und Elsa befreien! Doch der Inquisitor ist mächtig und sein Einfluss reicht weiter, als Lukas sich das vorzustellen vermag. Gegen einen derart übermächtigen Gegner hätte Lukas keine Chance – doch zum Glück hat er ein großes Talent: Er ist ein begnadeter Degenkämpfer. Und er findet echte Freunde; mit Jerome, Paulus und dem schlauen Giovanni an seiner Seite wagt er sich in das größte Abenteuer seines Lebens …


Auf diese Reihe war ich schon aufgeregt gespannt - historisch! 30jähriger Krieg! Musketiereeeeeeeeeeee!!! Ich muss aber zugeben, dass der ertauschte erste Band dieser Reihe bereits einige Zeit ungelesen im Regal stand, aber als ich den zweiten bekommen habe, habe ich gleich beide am Stück gelesen :) Vorweg kann ich sagen, dass ich beide Bücher mochte. Warum?



#1 WEIL MAN VIEL LERNT

Vor einigen Jahren im Geschichts- und Deutschunterricht besprochen, konnte ich kaum noch Einzelheiten zum 30jährigen Krieg wiedergeben - und diese Bücher schließen die Bildungslücke! Nicht nur über die politischen Umstände und tatsächlichen Schlachtgeschehen erfährt man einiges, sondern auch über die Situation der normalen Bevölkerung und die absolute Hoffnungslosigkeit der Lage. Auch über die Zeit des 17. Jahrhunderts, zwischen Glaubenskämpfen, aufkommenden Wissenschaften und Aberglauben berichtet der Autor.

»Schon seit Lukas´ Geburt stand fast das ganze Reich in Flammen. Jeder kämpfte gegen jeden, es schien, als ob die halbe Welt sich seit einer Ewigkeit auf deutschem Boden bekämpfte. Hinzu kamen Pest, Missernten und harte Winter, die viele Menschen hatten erfrieren und verhungern lassen. Nicht wenige Gegenden waren so verödet, dass nur noch Wölfe und Bären durch die verwüsteten Dörfer streiften.« 

Weiterhin reisen Lukas und seine Freunde durch das gesamte Deutsche Reich, wodurch man Heidelberg, Nürnberg, Prag und viele weitere Städte kennenlernt. Beide Bücher haben auch jeweils eine Karte, sodass man ihnen folgen kann.


#2 WEGEN DER CHARAKTERE

Zu Beginn war ich ja noch skeptisch, weil ich befürchtet habe, Kinderbuch- typisch relativ blasse Charaktere präsentiert zu bekommen. Die Sorge war unberechtigt, denn nicht nur hatten sämtliche Charaktere eine eigene, oftmals tragische, Geschichte, sie entwickelten sich aber auch im Laufe der Bücher weiter. Wo Lukas stärker, mutiger und erwachsener wurde, veränderte sich auch Elsa durch all´ die Ereignisse...

»Ich nehme meine Freunde mit. Einer für alle und alle für einen. Das vielleicht kein Zauberspruch, aber mindestens etwas ebenso Mächtiges.« Der Astrologe begann zu lachen. »Du magst Recht haben, mein Junge. Freundschaft ist tatsächlich ein magisches Band.«

Besonders ins Herz geschlossen habe ich Lukas´ Mentoren Scherending und Zoltan... Während Senno undurchsichtig und faszinierend war, sodass ich mir noch immer nicht sicher bin, auf wessen Seite er steht.


#3 AUFGRUND DER GELUNGENEN GENREMISCHUNG

Oben angegeben habe ich ja, dass diese Bücher Kinderbücher sind, aber eben nicht nur. Es sind auch historische Romane mit einem steigenden Fantasygehalt

»Das Zaubern und Denken überlasst besser uns Frauen. Ihr Männer taugt nur zum Kämpfen.«

Solche Genreswaps können gelingen oder auch nicht, aber mir hat es bei dieser Reihe gefallen, denn kein Element kommt zu kurz und auch wenn die Geschichte für Kinder ausgelegt ist, kann man sie auch lesen, wenn man bereits älter ist. Das gelingt nicht vielen Kinderbüchern!



Kurzum, ich kann diese Bücher absolut empfehlen, sei es nun als spaßigere Informationsquelle über die Zeit des 30jährigen Krieges, als ernstere Kinderbücher oder aufregende Musketierlektüre!

»Denn eines musst du wissen: Schwertkampf ist wie ein Tanz. Und dein Tanzpartner ist kein Geringerer als Gevatter Tod höchstpersönlich.« 

Die Musketieranspielungen und Kämpfe konnten mich ebenfalls überzeugen und wer die Bücher/ Filme kennt, wird schnell erkennen, welcher der Jungs welchem erwachsenen Vorbild nachkommt ;)


Die Cover liebe ich, da ich dieses Gezeichnete mag und beide Bücher, so unterschiedlich sie auch sind, dennoch zueinander passen.

Wie genial ist das denn? Sich reimende Titel?! Großartig! Hoffentlich bleibt der letzte Titel in dem Stil...


VIELEN DANK AN DEN BLOOMOON VERLAG FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR! ♥♥♥

Weitaus weniger kindlich als erwartet, sondern großartig authentische Schilderung des 30jährigen Kriegs. Absolut empfehlenswert, da aufregend und angenehm geschrieben! Der zweite Band ist sogar noch fesselnder als der erste, da man zu zweifeln beginnt, wer Feind und wer Freund ist...

authentisch ~ spannend ~ informativ


Amaias Lied - Höre den Zauber und du bist mein (Die) Bruderschaft des Schwertes (Der) Fluch des Denver Kristoff (Der) magische Schatz
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Lest ihr gerne Romane mit historischen Hintergrund? Was haltet ihr von Kindern als Protagonisten? Mögt ihr Genremischungen und habt ihr da Empfehlungen?

Und an alle, die den zweiten Band schon gelesen haben: Was haltet ihr von Elsa und ihrer Entwicklung?


0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)