Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Donnerstag, 19. Januar 2017

{R} Dunkelsprung

 Rezension Dunkelsprung Leonie Swann
Dunkelsprung | | Leonie Swann | | Goldmann | | Roman | | B | | 384 Seiten | | 1/1

Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchskünstler, wünscht sich sehnlichst ein ruhiges, unbescholtenes Dasein. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, ist es mit der Ruhe endgültig vorbei. Stattdessen steht er plötzlich vor rätselhaften Fragen: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius wagt den Sprung ins Unbekannte und macht sich auf die Suche nach Antworten. Ein fantastisches Abenteuer beginnt...


Mit diesem Buch hatte ich schon öfter geliebäugelt, und nachdem es mit diesem wundervollen Cover neuaufgelegt wurde, konnte ich einfach nicht widerstehen...


Aber puuuh! Was für ein Buch... Wer den Klappentext des Hardcovers kennt und auch dessen Untertitel Vielleicht kein Märchen, dürfte deutlich besser auf das verwirrende Chaos haarsträubender Handlungsstränge und sich überschlagender Ereignisse vorbereitete sein, als ich es war. Abstrusitäten und skurrile Figuren hatte ich mir erhofft, auch bekommen und doch... Von allem etwas viel, von allem etwas wenig. Verwirrend?! JA!

»Vergangenheit und Zukunft waren wie zwei Punkte, zwischen denen eine Brücke gespannt war. Wenn einer fehlte, stürzte man ab. Trotzdem gab es wahrscheinlich so etwas wie eine Reihenfolge.«

Glücklicherweise gibt es zu Beginn ein Personenverzeichnis, denn die Autorin spart nicht an Perspektivwechseln und magischen Wesen, mit denen Julius, Frank Green & Co konfrontiert werden. Mir wurde es hier oftmals zu bunt, denn stellenweise war es regelrecht anstrengend, den Überblick zu behalten. Denn auch die Handlungsstränge waren nicht eindeutig, sondern verworren und unkonventionell. Letzteres gefiel mir, weil mich das Buch dadurch ständig überraschen konnte, ersteres machte das Lesen streckenweise anstrengend.

Auch zu den Protagonisten habe ich eine Art Hassliebe entwickelt, denn einerseits waren sie mit all ihren Marotten, Stärken und moralischen Verfehlungen liebenswert, andererseits auch wieder zu schillernd und fast schon irreal. Der Twist um Frank Green hat mich allerdings begeistert!

»Gerade Leuten, die mit der Vernunft Probleme hatten, kam es oft sehr darauf an, einen möglichst vernünftigen Eindruck zu machen.«

Neben all dem "zu viel" hat mir die Zirkusatmosphäre aus dem Prolog während des Handlungsverlaufs gefehlt. Ich hätte gerne mehr Magie, mehr Zauber und Show gesehen, statt ihrer Verfolgungsjagd und Rätsellösen.

Trotz meiner Kritik konnte mich die Geschichte auch begeistern, denn gerade auf Grund des beeindruckenden Schreibstils der Autorin hatte sie etwas berauschendes, ja süchtig machendes. Ich konnte mich vollends in ihr verlieren und die Anmut der Wildheit der magischen Geschöpfe bewundern, die abgedrehte Logik der Verrücktheit verstehen und das Licht der Dunkelheit erkennen. Dieses Buch liest man nicht. Man ERLEBT es!

»Keine Anmut, Symmetrie und Ordnung, sondern das Chaos der Dinge unter der Oberfläche, blind und windend und seltsam verführerisch.«

Alles in allem ist dieses Buch ein verwirrendes, in keine Kategorie zu steckendes und schwer kategorisierbares (und noch viel schwerer bewertbares!) Buch, dem dennoch ein Zauber innewohnt und das definitiv Charme hat in seiner Andersartigkeit. Wer sich auf eine abstruse Geschichte einlassen kann, bei der man nicht so recht weiß, was die Autorin einem damit sagen wollte und warum wer was wie warum macht, der sollte dieses Buch nicht scheuen.


 Fazit Dunkelsprung Goldmann
VIELEN DANK AN DEN GOLDMANN VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR!!! ♥

Abstrus und abgefahren, oftmals aber zu viel des Guten, zumal ich mir mehr Zirkusmagie und ein eindeutigeres Ende erhofft hätte. Definitiv aber ein lesenwertes Buch, bei dem ich mich mit einer Bewertung schwergetan habe.

skurril ~ anstrengend ~ überraschend



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
Anton hat kein Glück Witara Cyana Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (Die) Mechanik des Herzens
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Das Cover ist großartig! Magisch, düsternd und voller Zirkusatmosphäre... letzteres kam leider viel zu kurz im Buch, aber von der Optik her hätte ich das Buch definitiv gekauft. Zumal die Haptik auch toll ist: Der Einband ist wie aus dicker Pappe oder handgeschöpftem Papier ganz rau, die Schrift bildet eine Erhebung. Und auch innen ist das Buch liebevoll gestaltet.

Mysteriös klingt er ja der Titel und im Nachhinein herrlich doppeldeutig, mehr will ich aber nicht verraten... ;)


 Zirkus Bestseller Autorin Magie Dunkelsprung

Mögt ihr abenteuerlich- abstruse Geschichten, die zum Haaresträuben komisch sind?! Ich grundsätzlich schon, da sie frischen Wind in das mittlerweile doch oft vorhersehbare Fantasygenre, aber nicht alle meine Versuche waren bisher ein Erfolg...

Könnt ihr ungewöhnliche Bücher, gerne auch jenseits des Mainstreams empfehlen? Düstere? Morbide? Bizarre? Phantastische?

4 Landgänge

  1. Ahoi liebe Mary,
    was für eine schöne Rezension! Ich kannte diese Ausgabe noch gar nicht, aber das Cover ist einfach traumhaft! Ich hab das Buch noch in der älteren Hardcover-Ausgabe und hab es schon zweimal damit versucht, bin aber beide Male nicht wirklich reingekommen. Ich hoffe, eines Tages wird dqs nochmal was mit mir und dem Buch, denn eigentlich mag ich solche besonderen und abstrusen Geschichten auch ziemlich gern :)
    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Krissy,

      danke dir *-* Ja, ich hatte mit dem HC immer geliebäugelt und als es dann mit diesem wundervollen Cover neuaufgelegt wurde, konnte ich nicht widerstehen ^^

      Normalerweise begeistern mich so abstruse Geschichten auch, aber hier war´s mir zu viel des Guten... Na vielleicht wird das mit euch Beiden ja doch noch was xD

      LG, Mary <3

      Löschen
  2. Ahoi Mary :-)

    Danke für deinen Besuch zu meinem Beitrag.
    Da siehst du mal, wie verschieden Geschmäcker sind. Ich war bei dem Buch "Buchflüsterin!" Ich hatte echt Bedenken, was ich da lesen soll. Die Geschichte fand ich einfach nur genial. Ehrlich gesagt ... wenn ich es im Buchladen gesehen und Klappentext gelesen hätte, wäre es wieder im Regal gelandet. Vollgepackt war das Buch tatsächlich. Aber, für mich hat es damals gepasst. Ich denke es hängt auch viel von der momentanen Leselaune ab.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Gisela,

      aber das ist ja das Schöne, dass (fast) jedes Buch jemanden finden wird, der es liebt und jemanden, den es nicht begeistern kann...

      Bei dem Originalcover hätte es mich auch nicht hingerissen, aber dieses hier... *-*

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)