Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Mittwoch, 7. Januar 2015

{R} Essenz der Götter |

 Rezension Essenz der Götter I Martina Riemer im.press griechische Mythologie
Essenz der Götter I | | Martina Riemer | | im.press | | Fantasy | | eBook | | 502 Seiten | | 1/2

Loreen hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren. Sie wird aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt. Seitdem lässt das rebellische Mädchen mit den violetten Haaren niemanden mehr an sich heran. Bis sie Menschen begegnet, die so anders sind, wie sie selbst sich schon immer gefühlt hat. Zu ihnen gehört auch der geheimnisvolle und schweigsame Krieger Slash. Von ihm erfährt sie, dass sie direkt von den Göttern abstammt und eine besondere Gabe hat, welche für einen seit Jahrtausenden geführten Krieg gebraucht wird. Zuerst versucht sie, vor ihrer Bestimmung zu fliehen, doch dann erkennt Loreen, dass sie sich ihrem Schicksal stellen muss. Es könnte nur mittlerweile zu spät dafür sein…


Nachdem mich Cover und Thema (hallooooo, griechische Mythologie??!) sofort angesprochen haben, hatte ich das große Glück, bei der LovelyBooks-Leserunde dabei zu sein... DANKE!! Vorallem auch an die liebe Autorin für aktive Teilnahme! ♥


Eigentlich wollte ich immer schön abschnittsweise lesen, aber nach den ersten beiden Abschnitten war´s vorbei mit meiner Selbstkontrolle - wie ein Suchti habe ich einfach immer weitergelesen und das Buch nur für unwichtige Nebensächlichkeiten wie Schlafen, Essen und die Sanitärräume Aufsuchen weggelegt. :P

Ihr seht, dieser Fantasyroman war extrem fesselnd geschrieben, aber nicht nur das! Humorvoll, romantisch, prickelnd und sehr bildlich, ohne dabei zu sehr auszuschweifen. Außerdem voller toller Sprüche, Zitate und Lebensweisheiten. Das Thema "griechische Mythologie" wurde auch super umgesetzt - viele bekannte Wesen, gepaart mit interessanten Charakteren und spannenden neuen Elementen, wie zum Beispiel den Essenzen. So hat das Buch -im positiven Sinne- Ähnlichkeit zu Percy Jackson und Göttlich, aber eine ganz andere Geschichte.

Und um zu den Charakteren zurückzukehren... es waren so unglaublich solide und tiefgehende Charaktere, die unterschiedlicher nicht seien könnten und doch eine Einheit bilden. Von unsympathischen wie Elderly, zu anziehenden wie Slash, Lieblingen wie Sky und Loreen und denen, die über ihre eigenen Schatten springen und dann noch sehr sympathische Protagonisten werden - Pure! Und auch die Beziehungen untereinander kommen nicht zu kurz -verworren, kompliziert und manchmal hatte ich als Leserin echt das Bedürfnis der ein oder anderen Figur eine Ohrfeige zu verpassen *hustslashhust* Und die Liebe/ Zuneigung/ Abneigung, die alle für einander empfinden waren soooo realistisch, dass ich mitgeweint, gelacht und mich geärgert habe. Besonders dieses Knistern zwischen Slash und Loreen war einfach magisch (und Slash war mir eh von Anfang an sympathisch!).

Gleichzeitig war die Geschichte sehr überraschend und es bleiben noch viele Fragen. Hach... ich könnte noch soooo viel Schwärmen, denn dieses Buch ist einfach nur klasse!

Einen negativen Punkt habe ich dann noch noch und das ist die Zeitform - denn ich bin kein Freund vom Präsens, weil das manchmal einfach total komisch wirkt. Ich kann mich aber nicht dazu überreden, dafür Punkte abzuziehen.


Ein unglaubliches spannendes Buch mit der perfekten Mischung aus Action, Romantik, Verzweiflung, Mystik und Magie sowie Knistern in der Luft mit ganz tollen Charakteren und genialem Schreibstil! 

MEGA- KRITIK: Ich muss noch sooooo lange auf den zweiten Teil warten! Im Herbst erscheint er schon, aber ich kann es nicht abwarten!!!

fesselnd ~ knisternd ~ humorvoll


Das Cover ist auf jeden Fall ein Eye- Cacher, passt perfekt zur Geschichte und ist ein ganz typisches im.press- Werk. Es gefällt mir wirklich gut, auch wenn es nicht mein Lieblingscover aus dem Verlag (bzw. auch allgemein) ist. :)

Der Titel klingt nicht nur mysteriös, sondern passt auch noch perfekt zum Buch. Schade nur, dass es keinen Untertitel gibt, sondern die Bücher dann quasi "eins" und "zwei" heißen...


Und jetzt noch mein Lieblingszitat aus diesem Buch für euch: "Zum Glück hatte er auch damals eine gutsitzende, verstärkte Lederhose getragen, die seinem verräterischen Judas in den südlichen Gefilden wenig Spielraum ließ." xD

0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)