Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 20. November 2017

{Kurzrezension} Die Hexenwald-Chroniken: Rosen & Knochen ~ Christian Handel

 Rezension Rosen & Knochen Christian Handel Die Hexenwald-Chroniken Märchenadaption Hänsel und Gretel Grimms Märchen
Rosen & Knochen | | Christian Handel | | Drachenmond | | Märchenadaption | | eBook | | 200 Seiten | | 1/?

Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …


Hach ja... Märchenadaptionen aus dem Drachenmond-Verlag - da werde ich jedes Mal schwach! Zumal bei den wunderschönen Covern...

Und das hat sich auch dieses Mal wieder gelohnt! Was für eine düstere, gelungene Adaption des allseits bekannten Hänsel & Gretel- Märchens! Aber der Reihe nach :)

Neben der wahrlich gruseligen Atmosphäre voller schauerlicher Details, blutigen Ereignissen und ekliger Beschreibungen*, die mir immer wieder eine Gänsehaut bescherte und Schauer über meinen Rücken jagte, ist Christian Handel vor allem eines besonders gut gelungen: Die Hauptprotagonistinnen! Muireann und Rose (oder Schneeweißchen und Rosenrot - bedeutend einfacher zu schreiben!) sind ein taffes Paar und wundervolle Freundinnen ♥ Denn ja: Gleichgeschlechtliche Liebe. Selbstverständlich und bezaubernd.

Und noch etwas ist dem Autor grandios gelungen: Nachdem scheinbar das Ende erreicht ist, das Originalmärchen gibt nichts mehr her - BAMM! Einfach mal das Märchen umwerfen, umdrehen, doch nicht das Ende, das man kennt... Die "technischen" Details habe ich hier nicht ganz verstanden, einige Sätze der Erläuterung wären hier hilfreich gewesen - aber letztlich auch nicht so wichtig, denn Magie muss und kann man nicht zu 100% begreifen

»Ja, ich hasse Magie. Und über das, was heute geschehen ist – was du heute getan hast, müssen wir noch reden. Du bist eine Magische. Ich habe keine Ahnung, was das für uns bedeutet. Aber ich liebe dich, und wenn es etwas gibt, das ich über Liebe gelernt habe, dann ist es das: Liebe überwindet alles. Sie hat die Macht, Flüche zu brechen. Verwandelt Frösche in Prinzen und erweckt Prinzessinnen aus ihrem Zauberschlaf. Und Liebe kann verzeihen.«

Zu "meckern" habe ich bei dieser Märchenadaption nichts - dass sie mit 200 Seiten verhältnismäßig kurz ist, störte mich ebenso wenig wie die verwirrenden, rasanten Szenen am Ende. Und so bin ich auf die nächsten Abenteuer unserer Heldinnen gespannt - wie es weitergeht, was es mit dem Amulett auf sich hat und was die Motivation der Hexe ist/war. Außerdem hoffe ich, mehr über die Hintergründe und früheren Erlebnisse der Beiden zu erfahren un dass Murieannes Mutter eine Rolle spielen wird... Gerne auch mehr Erklärungen rund um Magie und Zauberei, ansonsten: Weiter so!!

*Es ist mir allerdings ein Rätsel, ob und wie der Autor noch deftige Fleischgerichte (Gulasch!) essen kann...



VIELEN DANK AN CHRISTIAN HANDEL & LOVELYBOOKS FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR

Fesselnd und voller ungeahnter Wendungen, schauriger Szenen und geballter Frauenpower - kurzum, eine gelungene Adaption des Märchens um Hänsel und Gretel. Aber Achtung! Nichts für schwache Nerven, einige Szenen sind nicht nur ungeahnt brutal und blutig, sondern auch detailliert beschrieben...

schaurig ~ blutig ~ überraschend

8 Landgänge

  1. Hallo Mary,

    ja diese Art der Neuerzählung ist immer noch "in" und wird daher gerne von einigen Verlagen aufgenommen

    ....ich selber habe gerade mit der Zarin Saltan: Band 8 aus der Märchenspinnerei meinen Spaß gehabt....interessant wie man alt und neu da geschickt miteinander verbinden kann oder?

    Interessanterweise auch bei meiner Geschichte gab es eine Wendung, die mich überrascht und auch bestürzt hat....möchte aber nicht mehr verraten..grins..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Karin,

      ja das stimmt, sein ein paar Jahren sind Märchenadaptionen total "in" - ich lese sie aber auch wirklich gerne, also darf das so bleiben, solange sich die Autoren weiterhin Neues ausdenken :D

      Liebe Grüße, Mary <3

      Löschen
  2. Hey!
    Eine tolle Rezension :)
    Ich fand es auch überraschend grausam und blutig, dein Nachsatz mit den Fleischgerichten ist witzig und eine gute Anmerkung zugleich, haha.

    Ich mochte die beiden Protagonistinnen sehr. Zunächst habe ich auch gar nicht gecheckt, dass es ein Liebespaar, bzw Frau und Frau ist, was ich aber in dem Fall sehr gelungen fand. Es war irgendwie "normal", so wie es auch sein sollte.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Nicci,

      ja das stimmt, sonst werden gleichgeschlechtliche Paare, so es sie denn gibt, in Büchern und Filmen meist so überbetont, nach dem Motto "Seht her, wie mutig, hier ist ein homosexuelles Paar", und so war es klasse, dass es in diesem Buch nicht einer gesonderten Erwähnung wert war - so wie Mann/Frau- Paare das ja zumeist auch nicht benötigen ^^

      Liebe Grüße, Mary <3

      Löschen
    2. Da hast du recht!
      Zu dem Thema habe ich kürzlich einen coolen Artikel gelesen:
      https://buechnerwald.wordpress.com/2018/02/10/wenn-heteros-ueber-homos-schreiben/

      Löschen
  3. Hey hey,

    da musste ich doch direkt mal vorbeischauen, nachdem du mir den Link auf meinem Blog hinterlassen hattest! ;) Deine Art Rezensionen zu schreiben, gefällt mir wirklich sehr, so dynamisch! Gut finde ich auch, dass das hier wirklich eine KURZrezension ist - für viele wäre das mehr als eine Rezension in Normallänge... manche schreiben ja wirklich so wenig, dass ich nur den Kopf schütteln kann :D

    Ich kann dir nur in allen Punkten zustimmen, wirklich ein tolles Buch und die Liebesgeschichte war so natürlich und selbstverständlich dargestellt! *.* Deine Anmerkung über das Gulasch finde ich sehr witzig, haha.

    Hinterlasse dir mal ein Abo^^

    Liebe Grüße
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Lena,

      ich versuche bei Rezensionen immer die Waage zu halten zwischen konstruktiver Kritik und unnötig viel Blabla - aber ja, ein paar wenige Sätze als vollständige Rezension, nene. Bei Kurzgeschichten oder so dünnen Büchern wie diesem hier kann man oft nicht mehr sagen, aber dann labele ich das eben auch so. Freut mich also, dass es dir gefällt :)

      Danke für dein Abo!

      Liebe Grüße und bis bald, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.