Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Samstag, 30. Juni 2018

{Epilog} Juni ´18: Ein Landgang und... Bacon(?)!

 Monatsrückblick Juni 2018 Epilog Bloggen Lesen Die Legenden der besonderen Kinder Bacon
5 gelesen/gehört | | 6 NZG | | SuB: 101 (-2) | | 1111 Bücher | | 3 Rezensionen geschrieben | | -1 Leser (336)

Ahoi ihr Lieben! Der Juni war ein wirklich schöner Monat und nach langer Zeit auch mal wieder ein etwas entspannterer. Für die Uni musste ich nicht so viel büffeln, das Wetter hat mir viel Freude und Sonnenschein beschert und ich habe überraschend viel mit Freunden unternommen. Das wird sich im Juli wohl leider wieder ändern - Klausuren und Hausarbeit stehen an...

Lesetechnisch war der letzte Monat etwas weniger erfolgreich, als erhofft - aber immerhin "besser" als die Monate zuvor... Und ich habe ausnahmslos nur gute bis sehr gute Bücher gelesen *yeah* Zudem habe ich meinen SuB minimal verringern können und auch nur noch drei ungelesene Rezensionsexemplare. Dafür aber auch noch fünf ungeschriebene Besprechungen ^^

Für die Bloggerwelt hatte ich im Juni auch endlich mehr Zeit und Muße - sowohl zum Kommentieren, als auch zum Basteln + Schreiben. Vielleicht habt ihr es ja schon gesehen: Meinen Header und die beiden "Überschriften" in den Rezensionen habe ich gelettert. Und ich muss sagen, ich bin ziemlich zufrieden :D Außerdem gibt es jetzt in der Sidebar einen Countdown zu meiner Reise (mehr dazu erfahrt ihr hier). Jetzt stehen nur noch die Social-Buttons an der Seite aus, die ich auch noch neu gestalten möchte. Mir fehlt hier leider noch eine zündende Idee... Aber auch inhaltlich ist einiges passiert - genau wie angekündigt, beginne ich, mich thematisch breiter aufzustellen, mir mehr Freiraum und neue Formate zu verschaffen. Ein solches wäre die Rubrik "Landgang"; der erste Post berichtet über Nigeria. Was haltet ihr von diesem Format? Kritik, Wünsche, (Verbesserungs-) Vorschläge? Weiterhin habe ich meinen Fotostil etwas geändert und bin mit dem "neuen" Stil sehr zufrieden - schaut doch gerne mal auf meinen Instagram-Feed! ♥

Absolutes Highlight des Monats, das ich euch einfach nicht vorenthalten kann: Ein Suchbegriff (der wohl merkwürdigerweise zu meinem Blog führte) war "children of blood and bacon tier". Ein Hoch auf Bacon! :D

Mittwoch, 27. Juni 2018

{Rezension} Children of Blood and Bone: Goldener Zorn ~ Tomi Adeyemi

 Rezension Children of Blood and Bone Goldener Zorn Tomi Adeyemi
Goldener Zorn | | Tomi Adeyemi | | Fischer FJB | | Fantasy | | eBook | | 624 Seiten | | 1/3

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung. Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …


Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, dessen Mythen und Götter an die westafrikanische Kultur angelehnt sind und das eine Aufforderung sein soll, Unrecht nicht einfach hinzunehmen! Ich habe sogar Atlas und Lexikon gewälzt, um mich über Nigeria zu informieren - wenn euch das interessiert, oder ihr einfach nur wissen möchtet, was das Krümelmonster mit Orïsha zu tun habt, klickt einfach hier :)

Samstag, 23. Juni 2018

{Buchempfehlung} Hexenherz momentan GRATIS

 Hexenherz Eisiger Zorn gratis eBook kostenlos acabus Verlag Monika LoercherLieblingsbuch Highlight Fantasy unkonventionell

Ahoi ihr Lieben! Heute nur eine kurze Meldung von mir - eines meiner liebsten Bücher, "Hexenherz - Eisiger Zorn" gibt es bis zum 28. Juni als eBook KOSTENLOS!! "Hexenherz" ist wirklich ein grandioser Roman, historisch, phantastisch und dystopisch zugleich, voller Stärke und Unkonventionalität - sowohl bei Handlung und Aufbau, als auch bei den Charakteren. Das solltet ihr euch echt nicht entgehen lassen, also greift zu :) Und wer das große A meidet: auch Thalia hat das Buch im Angebot ;)


Darum geht es:

Europa, 1466: Als die Hexenverfolgung immer weiter um sich greift, schreitet die bisher geheime Elite der Hexen ein und offenbart: Jede Frau ist der Magie fähig! 

550 Jahre später wächst die junge Hexe und staatstreue Gardistin Helena in einer Gesellschaft heran, in der die Vorherrschaft der Frauen unumstößlich scheint. Sie träumt davon, weiter im Dienst der höchsten Hexe, der Goldenen Frau, aufzusteigen. Doch als sie Opfer einer Intrige wird und fliehen muss, gerät sie in die Fänge von Rebellen. Denn auch das stärkste Regime hat seine Fehler – und seine Feinde …


Für alle Unentschlossenen hier noch mal meine Rezension zum Buch.

Freitag, 22. Juni 2018

Was wir von Rick Riordan (und Magnus) lernen können ~ {Special} Magnus Chase: Das Schiff der Toten

 Percy Jackson, Helden des Olymp, Magnus Chase, Apollo, Kane Chroniken, Love is love, Vielfalt, diverse, Mythologie

Wer schon mal ein Buch von Rick Riordan gelesen hat, der wird keine Rezensionen zu seinen Büchern mehr brauchen. Denn Riordan bleibt seinem Stil treu - stets laufen seine Bücher vor unwahrscheinlich komischer Situationen, grandios abgefahrener (Neu-) Interpretationen alter Sagen und Monsterreichtum über. Auch der Plot bleibt in allen Reihen grundlegend gleich - große Prophezeiung, Weltuntergang, viele Kämpfe und einzelne Aufgaben, finale Endschlacht im Land des Herkunfts der jeweiligen Mythologie. Und trotzdem weiß man nie, was als nächstes passiert, was Riordan noch so aus dem Ärmel schüttelt an Monstern, Bedrohungen und Göttern. Zumal man auch eher auf die Interpretation, denn auf die Bedrohungen an sich wartet - Riordan ist da unfassbar fantasiereich und macht aus angestaubten Fabelgestalten bowlende Riesen, netflixsüchtige Götter oder Hotelmanager. Kurzum, man liebt es oder man liebt es.

Daher möchte ich zum Finale der Magnus Chase-Trilogie auch keine klassische Rezension schreiben - wer noch nichts von Riordan gelesen hat, sollte schleunigst zum ersten Percy Jackson- Band oder Kane Chroniken- Teil greifen. Wer seine Bücher kennt, muss wahrscheinlich nicht davon überzeugt werden, dass auch das neuste Buch großartig ist. (Und das ist es!) 

Stattdessen möchte ich euch an anderen Gedanken meinerseits teilhaben - und zwar daran, was wir von Rick Riordan lernen können. Nicht nur im buchigen Sinne, was Autoren bei ihren eigenen Büchern könnten/sollten, sondern was wir alle im alltäglichen Leben anwenden und uns bewusst machen sollten.

Montag, 18. Juni 2018

{Special} Kosmos der besonderen Kinder ~ Neuigkeiten!

 Special Rezension besondere Kinder Hörbücher Teil 4 Film Tim Burton Die Legenden der besonderen Kinder

Ahoi ihr Lieben! Schon eine Weile ist es her, dass ich meine Aversion für Hörbücher überwunden habe - mit audible und "Die Insel der besonderen Kinder" fing alles an... Im Juni habe ich dann das Legendenbuch zur Trilogie gelesen und vor Kurzem habe ich es endlich geschafft, den Film zu sehen. Jetzt ist es an der Zeit, euch diese ungewöhnliche Reihe vorzustellen :)

Wer die Geschichte (noch) nicht kennt: Es geht um Jacob, dessen Großvater auf unheimliche und nur scheinbar erklärbare Weise ums Leben kommt. Schon früh hat sein Großvater Abraham ihm Geschichten von Besonderen erzählt, aber auch von gruseligen Monstern mit Tentakeln - hat Jacobs Fantasie ihm also nur einen Streich gespielt, als er glaubte, beim Finden seines Großvaters eine solche Kreatur gesehen zu haben? Um das herauszufinden, und um sein letztes Versprechen an Abe zu erfüllen, reist er auf die kleine walisische Insel Cairnholm. Doch da erwarten ihn nicht nur neue Freunde...

Freitag, 15. Juni 2018

Nigeria ~ Von Orïsha, Nollywood und dem Krümelmonster

 Nigeria Ländervorstellung Reisen Children of Blood and Bone Goldener Zorn #CBB

Ahoi ihr Lieben! Heute möchte ich euch mit nach Nigeria nehmen - leider nur virtuell. Wer mal ein wenig aufmerksamer bezüglich des Settings von Büchern ist, dem wird schnell auffallen, dass der Großteil der Geschichten in den USA oder in Großbritannien bzw. allgemein europäischen Ländern spielt. Auch wenn ihr mal runterscrollt und euch meine Labels anschaut (ich label Rezensionen auch immer mit den Handlungsorten), wird das deutlich. Durch die Beliebtheit von Orient-Adaptionen erweitert sich das Ortsspektrum momentan ein wenig. Aber nennt mir doch mal spontan ein Fantasybuch, das in Tadschikistan spielt. Oder eine Contemporary Lovestory in Laos. 

Und Bücher, die in einem afrikanischen Land spielen, haben oft diesen exotische Flair, dieses "guckt mal, wie anders die da sind". Stereotype werden dann bedient. Armut, Safari, Elefanten. Umso begrüßenswerter sind own-voice-Erzählungen; Autoren, die von ihrem Hintergrund erzählen. Das ist der Fall bei dem bald auf Deutsch erscheinendem Children of Blood and Bone - Goldener Zorn, dessen Setting von Tomi Adeyemis nigerianischer Herkunft geprägt ist. Das habe ich mir zum Anlass genommen, Atlas und Lexikon für euch zu wälzen, um euch ein wenig über dieses westafrikanische Land zu erzählen!

Viele Begriffe und Orte, die einem im Buch begegnen, gibt es in echt auch - sowohl Ibadan, als auch Lagos existieren, oder auch der Jollof Reis und Dashikis. Und der Name des Landes - Orisha. So werden die Götter in der Religion der Yoruba, einer Ethnie der etwa jeder Fünfte im Südwesten Nigerias angehört, bezeichnet. Auch das Ashé kommt nicht nur im Buch vor - für die Yoruba stellt es die universelle Lebensenergie dar. Da die Geschichte jedoch im Fantasygenre anzusiedeln, entspricht einiges natürlich der Fiktion. Daher nun zu den Fakten.

Samstag, 9. Juni 2018

20 (überraschende) Fakten über die Welt ~ Atlas über einfach alles: Die Welt in Zahlen und Grafiken

 Rezension Atlas über einfach alles - Die Welt in Zahlen und Grafiken arsEdition Infografiken Fakten
Atlas über einfach alles | | arsEdition | | Sachbuch | | HC | | 112 Seiten | | 1/1

Ahoi ihr Lieben! Findet ihr Infografiken auch so toll? Wenn sie gut gemacht sind, liebe ich sie ja, da man mittels ihrer wunderbar Informationen darstellen kann, ohne sich komplizierter, langer Texte zu bemühen. Und deshalb war dieses Buch auch ein Muss für mich. Was habe ich gelernt? Eine ganze Menge über... einfach alles(?)!

Sonntag, 3. Juni 2018

Für ein halbes Jahr auf´s Schiff ~ Rückblick auf 2017 und meine kommende Reise mit OceanCollege

 Marys Bücherwelten Ahoi Rückblick 2017 blabla persönlicher Post Unileben Blog Gedanken Protagonistin Fantasy Stereotyp Diversity

Ahoi ihr Lieben! Hier ist er nun, der lang versprochene persönliche Post. Eigentlich sollte es eine Art Reflexion über das Jahr 2017 werden, ein Jahr, das für mich voller Veränderungen, Highlights und Erkenntnisse war. Das wird es nun nicht ganz. Eher eine kunterbunte Mischung aus Rekapitulierung, Gedanken und vor allem: AUFREGENDEN NEUIGKEITEN!!! Wer eher an meinem buchigen Resümee des Jahres 2017 interessiert ist, der klicke hier. Zurück zum Text.